Tischtennis Hirschau verschafft sich Luft im Keller

Die Rosenberger Nummer eins, Gökhan Poyraz (Bild), setzte sich gegen die Nummer zwei des SV Etzelwang, Jochen Schedlbauer, und im Spitzenspiel gegen Svatopluk Kaloc durch und beendete die Vorrunde ungeschlagen und schraubte seine Bilanz auf 18:0 Siege. Bild: Ziegler
Amberg. (blg) Nicht optimal verlief der Start des TTC Hirschau im Abstiegsduell der2. Bezirksliga-Süd-Herren gegen den Tabellenneunten ASV Neumarkt. Die achtplatzierten Kaolinstädter lagen nach den Doppeln 1:2 zurück. Nur auf Philip Amann/Markus Dittrich war gegen Marco Sommer/Andreas Schertel Verlass. In den Einzeln lief es dann besser: Nach 3:2-Siegen von Hans Fleischmann gegen Gerhard Scheibl und Philip Amann gegen Stefan Meister blieb die Niederlage von Jonas Grünwald der einzige Verlustpunkt. Doch das 1:3 gegen die Nummer eins der Neumarkter, Stefan Meister, ist kein Beinbruch. Hirschau gewann verdient mit 9:4 und baute so einen Vorsprung gegenüber Neumarkt auf vier Punkte aus.

Gegen eine ersatzgeschwächte Truppe des TB/ASV Regenstauf III kam der TuS Schnaittenbach zum Abschluss der Vorrunde in der Oberpfalzliga-Herren zu einem ungefährdeten 9:3-Erfolg. Beste Spieler der Ehenbachtaler waren Hans Apfelbacher und Stanislav Bosina mit je zwei Einzelpunkten. Schnaittenbach geht nun mit einem ausgeglichenen Punktekonto und Rang sechs in die Halbzeitpause.

Der TTSC Kümmersbruck II und die SGS Amberg schenkten sich im kreisinternen Duell der 3. Bezirksliga-West-Herren nichts. In der hart umkämpften Begegnung spielten sich die Gastgeber zur Mitte der Partie einen Zwei-Punkte-Vorsprung heraus. Der hielt bis zum 8:6. Dann gingen wie zuvor schon vier Spiele das letzte Einzel und das Schlussdoppel im Entscheidungssatz an die Siemensianer. Am Ende wurde es ein 8:8-Unentschieden. Kümmersbruck blieb als schwacher Trost, dass sie zehn Sätze mehr als die Amberger gewannen.

Fünftes Spiel - fünfte Niederlage. So nüchtern fällt die Bilanz des TuS Schnaittenbach in der 3. Bezirksliga-Süd/West-Damen aus. Beim TB/ASV Regenstauf II unterlagen sie zum Abschluss der Hinserie mit 2:8.

Der SV Hahnbach kam in der Oberpfalzliga-Jungen gegen den TTC Neunburg zum erwarteten Sieg. Angeführt von Bastian Freisinger, der zweimal erfolgreich war, feierte der SV mit 8:2 seinen vierten Saisonsieg.

Service

So erreichen Sie uns:

Sport-Redaktion Amberg:

Christian Frühwirth (09621) 306-260

Reiner Fröhlich (09621) 306-261

E-Mail: az.sport@zeitung.org

Fax: (09621) 306-250
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.