Titel mit 74 Holz Vorsprung

Nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft. Noch bevor der Sportkegelclub (SKC) in die nächste Saison startet, sollen bei den internen Titelkämpfen die Kugeln rollen. Das kündigte Vorsitzender Karl Lenhard an. Doch zunächst galt es, die aktuellen Vereinsmeister zu küren.

Neusorg. (öt) Den Titel errang bei den Damen Christine Thalhammer mit 839 Holz vor Ute Prechtl (765) und Elisabeth Keck (740). Bei den Herren siegte Johannes Söllner (873) vor Manuel Stehbach (863) und Daniel Dötterl mit 848 Holz.

In der Jahreshauptversammlung im Kegelstüberl blickte Vorsitzender Karl Lenhard auf das abgelaufene Jahr zurück. Nach zwei Neuaufnahmen zählt der Verein 69 Mitglieder (24 weibliche und 45 männliche).

Mit fünf Damen und zehn Herren starteten die Kegler in den Spielbetrieb: das Herrenteam in der Verbandsoberliga der Kegelvereinigung Oberfranken/Oberpfalz (KVOO), die Frauen in der Verbandsliga und die Mixed-Mannschaft in der B-Klasse Herren. Letztere musste wegen Spielermangels allerdings aus dem Spielbetrieb genommen werden.

Laut Lenhard hat sich der SKC zum 20. Mal am Ferienkalender der Gemeinde beteiligt. Hier dankte der Vorsitzende den Teilnehmern, Jugendbeauftragter Marion Plischke und den Mitgliedern für ihr Mitwirken. An geselligen Veranstaltungen zählte er ein "Vorbeischubkassen-Essen", den Besuch der Kirchweih im Gasthof "Dragoner", eine Weihnachtsfeier sowie das Weihnachtskegeln auf. Ebenso fand ein Helferessen für die Mannschaft der mobilen Kegelbahn statt. Besucht wurden auch zahlreiche Geburtstagsjubilare und Feste örtlicher Vereine und Institutionen. Nicht zuletzt veranstalteten die Kegler eine Faschingsfeier.

Kegeln beim Bürgerfest

In seinem Ausblick nannte der Vorsitzende die Jahreshauptversammlung der Kegelvereinigung Oberfranken/Oberpfalz, die Siegesfeier der KVOO und die Einzelmeisterschaften. Beteiligen wollen sich die Kegler auch wieder am Ferienkalender. Beim Bürgerfest wird erneut die mobile Kegelbahn aufgebaut.

Die Ausführungen von Schatzmeisterin Agnes Legat bestätigten die Revisoren Norbert König und Johannes Söllner. Das Protokoll von Schriftführer Manuel Stehbach lag zur Einsicht auf. Abschließend dankte Karl Lenhard allen Mitgliedern, den Vorstandskollegen, der Kommune für den Zuschuss für die Teilnahme am Ferienkalender sowie allen Gönnern und Spendern.

Stellvertreter Bürgermeister Dr. Günther Fütterer lobte die großen sportlichen Leistungen, aber auch die Pflege der Geselligkeit. Dank zollte er dem SKC für die Beteiligung am Kreisjugendtag, bei dem die mobile Kegelbahn ein Anziehungspunkt gewesen sei, sowie am Ferienkalender.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.