Tobias Schemmel auf Platz drei der beste Weidener Heber bei den deutschen Meisterschaften
Nachwuchs präsentiert sich stark

Zu den deutschen Meisterschaften waren die Weidener Nachwuchsheber nach Obrigheim gereist. Unter der Aufsicht von Vereinsvorstand und Trainer Silvio Tröger sowie von Stützpunktrainer Fritz Bruckner gingen die Sportler wieder an ihre Grenzen, um sich gegen die harte Konkurrenz zu beweisen. Anna Pilz, die erstmalig an einer deutschen Meisterschaft teilnahm, konnte mit 39 Kilogramm im Reißen und 45 Kilogramm im Stoßen den 7. Platz erreichen.

Auch Josef Dunka absolvierte seinen ersten Wettkampf mit deutschlandweiter Konkurrenz und erzielte ebenfalls gute Leistungen. Er wurde in seiner Klasse Siebter. Daniel Pilz, der im Jahrgang 2001 antrat, brachte 70 Kilogramm im Reißen und 85 Kilogramm im Stoßen zur Hochstrecke und kam ebenfalls auf Rang sieben. Julian Schemmel, der im Jahrgang 2000 an den Start ging, musste sich in einer stark besetzten Gruppe behaupten. 53 und 63 Kilogramm brachten ihn auf den 8. Platz von 12 Teilnehmern. Besonders stark präsentierte sich Tobias Schemmel. Mit 52 Kilogramm im Reißen, was für ihn einen neuen persönlichen Rekord darstellte, und 57 Kilogramm im Stoßen, schaffte er es als Dritter auf das Podest.

In der Mannschaftswertung sicherte sich der 1. AC Weiden Rang 11 von insgesamt 56 Plätzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Obrigheim (1)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.