Tobias Wittmann der König

Für den Miesbrunner Schützenmeister Willi Striegl sind Königsschießen und die Proklamation die Höhepunkte im Vereinsleben. Nun ist das Geheminis gelüftet.

Am Königsschießen des Schützenvereins "Einigkeit" hatten sich 27 Männer und Frauen beteiligt. Am Freitagabend stellten die Verantwortlichen die Schützenkönige und Vereinsmeister vor. Die Sportleiterinnen Manuela Vogl und Ilona Grötsch lüfteten das Geheimnis um die Sieger der Wettbewerbe.

Auf den Ergebnislisten tauchen zwei Namen besonders oft auf: Nicole Wittmann holte sich mit dem Luftgewehr die Vereinsmeisterschaft und wurde auch Königin, und dazu noch Vizekönigin mit der Luftpistole. André Nickl gewann den Schüler- und Jugendpokal, wurde Jugendvizekönig und holte sich die Jugendvereinsmeisterschaft. Wittmann zeigte dazu noch in einem Rundenwettkampf eine absolute Meisterleistung: Sie erzielte 395 von 400 möglichen Ringen.

Schützenkönig mit dem Luftgewehr wurde Tobias Wittmann, mit der Luftpistole gewann Franz-Josef Frischholz. Jugendkönig wurde Alexander Windirsch. Die Könige erhielten neben der Königskette die entsprechende Scheibe, die Robert Götzfried angefertigt und Hermann Schneider bemalt hatte. Mit Gauehrenschützenmeister Michael Olbrich überreichten die Sportleiterinnen die Trophäen.

Olbrich war hochzufrieden mit den Leistungen der Nachwuchsakteure. "Das tolle Ergebnis von Wittmann mit 395 Ringen resultiert aus echtem Trainingsfleiß." Der Verein könne stolz auf die vielen jungen Schützen sein.

Stadtrat Herbert Stahl gratulierte den Siegern zu ihren Erfolgen. Der Dank der Kommune an den Verein gelte nicht nur für die sportliche Tätigkeit, sondern für die gesamten Aktivitäten innerhalb der Großgemeinde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Miesbrunn (277)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.