Tolle Zusammenarbeit ist das Rezept für eine erfolgreiche Kegel-WM
Die Spannung wächst

Speichersdorf. (dö) Die Restarbeiten laufen eine Woche vor Beginn der Kegel-WM auf vollen Touren. Die Verantwortlichen und ihre Helfer liegen im Soll und versprechen für die 17 Wettbewerbstage vom 7. bis 23. Mai ein sportliches Fest, wie es die Region noch nicht erlebt hat. Bisher ist alles nach Plan verlaufen, jetzt gilt auch keine Bange mehr, wenn die sportlichen Entscheidungen anstehen.

Der SKC Speichersdorf mit Vorsitzendem Wilhelm Kreutzer, der in den letzten Tagen sein Zuhause in der Sportarena aufgebaut hat, kommt kaum zum Durchschnaufen. Nach dem Aufbau folgen die stressigen WM-Tage und danach wieder der Abbau.

Aber die Führungsmannschaft hat von vornherein gewusst, auf was sie sich eingelassen hat und zieht das Vorhaben vorbildlich durch. "Wir laden die ganze Bevölkerung ein, Teil der Weltmeisterschaft zu sein", hofft Kreutzer auf eine starke Resonanz der einheimischen Bevölkerung. Bisher konnte sich der SKC Speichersdorf auf viele fleißige Helfer aus dem Ort und den umliegenden Vereinen verlassen. "Die Unterstützung ist großartig", lobt Kreutzer die Begeisterung, die hoffentlich auch während der WM spürbar ist.

Diesen einzigartigen Zusammenhalt hob auch Bürgermeister Manfred Porsch hervor: "Ich bin beeindruckt von der geleisteten Arbeit und dem Elan, mit dem hier zu Werke gegangen wird." Auch das Gemeindeoberhaupt ist überzeugt von einer gelungenen WM-Veranstaltung in Speichersdorf und freut sich auf spannende Wettbewerbe.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.