Tomas Rezny und Sebastian Bauer maßgeblich am 3:0-Sieg der Schwarzhofener gegen SpVgg SV Weiden ...
Neuzugänge schlagen gleich richtig ein

SV Schwarzhofen: Böhm, Hauser, Roth, Pfannenstein, Ferstl, M. Danner, Rezny, Weiß (73. Benthin), C. Danner, Gebhard (85. Ruider), Seb. Bauer

SpVgg SV Weiden II: Jahn, Häffner, Schuster, Weihermüller, Basala (72. Douhadij), Hot (48. Lobinger), Ayaloglu, Geber (74. Kovacevic), Mutzbauer, Drechsler, Borkovec.

Tore: 1:0 (46.) Michael Ferstl, 2:0 (60.) Sebastian Bauer, 3:0 (63.) Michael Danner - SR: Moritz Fischer (Ebermannsdorf) - Zuschauer: 185 - Rot: (8.) Martin Schuster (Weiden) Notbremse

Der SV Schwarzhofen liegt nach dem 3:0-Heimsieg gegen die SpVgg SV Weiden II jetzt punktgleich mit der SpVgg Pfreimd auf Rang zwei. In der ersten Halbzeit schenkten sich beide Teams nichts und das Spiel war von harten Zweikämpfen geprägt. Einen davon ahndete der sicher leitende Schiedsrichter Moritz Fischer als Notbremse gegen Michael Ferstl und schickte bereits nach acht Minuten den Weidener Martin Schuster mit Rot vom Feld. Aber Weiden wurde immer besser. Die Elf von Alfons Brittinger ließ mit überwiegend zwei Kontakten Ball und Gegner laufen und Schwarzhofen hatte wenig zu melden. Hundertprozentige Tormöglichkeiten blieben jedoch auf beiden Seiten Mangelware.

Nach der Pause erwischte der Gastgeber einen Start nach Maß und ging durch ein Abstaubertor von Michael Ferstl mit 1:0 (46.) in Führung. In der 60. Minute griffen die beiden Neuzugänge Tomas Rezny und Sebastian Bauer entscheidend in das Spiel ein. Zunächst bekam Rezny in zentraler Position den Ball, spielte jedoch nicht den im Abseits stehenden Michael Ferstl an, sondern bediente Bauer, der zum 2:0 in die lange Ecke vollendete. Nur drei Minuten später dann die Vorentscheidung. Rezny schaltete im Strafraum am schnellsten und leitete am Fünfmeter den Ball per Fallrückzieher auf den freistehenden und nachgerückten Kapitän Michael Danner, der nur ins leere Tor einzuschießen brauchte.

Die Gäste aus Weiden probierten nochmal alles. Aber die Schwarzhofener Abwehr um Thomas Hauser und Michael Danner stand sicher und ließ kein Gegentor mehr zu. Schlussendlich war es aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung der Gastgeber ein verdienter Sieg.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.