Tonangebend im Landkreis

Bürgermeister Günter Kopp und Schulamtsdirektor Rudi Kunz (von rechts) würdigten Christiane Böhm und Regina Birkner (vorne von rechts mit ihren Gitarren) für die engagierte Umsetzung der Aktion "Musikalische Grundschule". Bild: jzk

Jetzt ist es amtlich: Im Landkreis Tirschenreuth gibt es nur in Kulmain eine "Musikalische Grundschule". Das besagen das Zertifikat und eine Tafel beim Haupteingang.

Kulmain. (jzk) Die Auszeichnung, die bis 2018 gilt, nahmen Rektorin Christiane Böhm und Musikkoordinatorin Regina Birkner bei einem Festakt in Siegenburg entgegen. Ihnen gratulierten Professor Dr. Wolfgang Pfeiffer von der Universität in Erlangen-Nürnberg, Ministerialrätin Dr. Gisela Stückl vom Kultusministerium und Leitender Regierungsschuldirektor Werner Bayer.

Die Musik habe mehr Dynamik in die Schul- und Unterrichtsentwicklung gebracht. "Die Musikalische Grundschule ist im Schulentwicklungsprogramm verankert, die Teilnahme der Musikkoordinatorin an den Fortbildungsmodulen ist nachgewiesen und die Projektergebnisse sind bestens dokumentiert", heißt es in der offiziellen Urkunde. Getragen wird die Aktion "Musikalische Grundschule" von der Regierung von Niederbayern, dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst sowie der Bertelsmann-Stiftung.

Viel Vorarbeit

"Bei dieser Zertifizierung mussten wir allerhand leisten", berichtet Regina Birkner. So mussten Aktionspläne, Zwischen- und Abschlussberichte sowie einzelne Praxisbausteine ausgearbeitet und eingereicht werden. Auch die Effizienz der Musikpädagogik sei laufend überprüft worden. "Das Singen, Musizieren und Tanzen hat uns großen Spaß gemacht" versicherte Rektorin Christina Böhm bei der schulinternen Feier, zu der sie auch Schulamtsdirektor Rudi Kunz und Bürgermeister Günter Kopp eingeladen hatte. Musik werde an dieser Schule ganz groß geschrieben. Eine musikalische Grundschule könne viele Facetten haben: "Sie soll alle Kinder darin unterstützen zu singen, zu musizieren und Klänge bewusst wahrzunehmen."

Weihnachtsfeiern, Muttertagskonzerte, Monatssingen, Musizieren bei den Seniorennachmittagen und im Kinderhaus Mobile seien nur einige Beispiele der musikalischen Aktivitäten. Böhms Dank galt Birkner, die ein Blumengebinde erhielt. Auch Schülereltern seien von den Aktivitäten begeistert: "Zum Einstudieren des Schulsongs kamen sie extra in die Schule."

Stolzer Schulamtsdirektor

"Ich bin richtig stolz auf diese Schule, die einmalig im ganzen Schulamtsbezirk ist", versicherte Schulamtsdirektor Rudi Kunz. Die Kinder könnten stolz darauf sein, diese Schule zu besuchen. Auch Bürgermeister Kopp gratulierte und sagte die weitere Unterstützung der Gemeinde zu.

Natürlich wurde bei dieser kleinen Schulfeier in der Pausenhalle auch gesungen und musiziert. Den Schulsong trugen die Buben und Mädchen des Schulchores in ihren grünen Trikots begeistert vor. Böhm und Birkner begleiteten mit ihren Gitarren, Lehrerin Johanna Reger spielte auf der Blockflöte die Melodie mit, einige Grundschüler gaben mit Rhythmusinstrumenten den Takt vor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schulamt (1548)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.