Top-Segler am Start

Hochklassigen Segelsport boten die Teilnehmer beim Weidener Teller und Brückelseeteller des Yachtclubs Weiden. Bild: hfz

Es ging um den Weidener Teller und den Brückelseeteller - wie in den Vorjahren richtete der Yachtclub Weiden Ranglistenregatten der Klassen Flying Dutchman und Dyas aus.

Weiden. Das gemeldete Starterfeld war mit jeweils 14 Booten beeindruckend. Mit Felix Böhm und Julia Lingl startete auch das Team vom Yachtclub Weiden. 1. Vorsitzender Thomas Sparrer und Sportwart Heinz Läufer hießen Segler unter anderem vom Tegernsee, Scharmützelsee bei Berlin, Starnberger See und Yachtclub Rhein-Mosel willkommen.

Die wegen einer Absage auf insgesamt 27 Boote geschrumpfte Flotte aus beiden Klassen nahm am ersten Tag Kurs auf das Wettfahrtgebiet. Bei Windstärken zwischen 2 und böigen 4 Beaufort wurden drei anspruchsvolle Up-and Down-Kurse gesegelt. Nach einer Startkreuz gegen den Wind folgte ein Spinackerkurs, erneut musste gegen den Wind zur Luvmarke gekreuzt werden. Nach einem weiteren Spikurs ging es dann durchs Ziel. Einen Tag später spielte das Wetter nicht mit. Die auslaufenden Boote wurden von Gewitterböen überrascht, so dass die Wettfahrtleitung Startverschiebung anordnete. Nach Wetterberuhigung lief die Flotte erneut aus, doch dann schlief nach Durchzug der Front der Wind ein, die Regatta wurde beendet.

Bei den Flying Dutchman gewannen Michael Dorrer und Peter Kränkl, Markus Pöllath und Jacob Danninger wurden Zweite. Auf dem dritten Platz landete Christopher Haberl mit Peter Gietl, alle vom Neubäuer Segelclub. Sieger bei den Dyas wurde das Team Andreas und Alexander Romanowsky vom Scharmützelsee, Zweite wurden Joke van der Sel mit Martin Mehnert vom Münchner Ruder- und Segelverein, Den dritten Rang belegten Michael Weber und Cornelia Huiskens vom Yachtclub Rhein-Mosel.

Die Dyas-Teams Haag/Sparrer und Diez/Schönke werden den Yachtclub Weiden Ende August am Ammersee bei der deutschen Meisterschaft vertreten. Ein anderer Segler vom Yachtclub, Christian Demleitner, hat anlässlich der Travemünder Woche bei der International German Youth Championship in der Klasse Laser Radial einen hervorragenden 4. Platz erreicht. Als weiterer Höhepunkt der Regatta-Tätigkeit nimmt der Yachtclub Weiden auch dieses Jahr an der Qualifikation um den Einzug in die 2. Segel-Bundesliga teil. Hier segelt er neben 53 weiteren Vereinen und den Absteigern aus der Liga in Glücksburg um einen begehrten Startplatz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.