Tore:
Altenstadt hofft, Nordgauer klagt

1:0 (27.) Maximilian Pausch, 2:0 (55.) Florian Prantzke, 3:0 (72.) Maximilian Pausch, 3:1 (73.) Reinhold Bayer - SR: Roman Solter (TSG Weiherhammer) - Zuschauer: 700 beim FC Weiden Ost

(mr) Der SV Altenstadt/WN darf weiter auf den Klassenerhalt in der Kreisliga hoffen, für den SV Floß war nach dem ersten Auftritt auf der Relegationsbühne schon wieder Schluss. Die Altenstädter (12. der Kreisliga Nord) besiegten am Sonntag den Zweiten der Kreisklasse Ost, den SV Floß, auf dem Sportgelände des FC Weiden-Ost mit 3:1 (1:0). Altenstadt trifft am Sonntag, 7. Juni, nun im entscheidenden Spiel um den Ligaerhalt auf den Verlierer der Partie Königstein gegen Edelsfeld.

"Wir haben die Favoritenrolle angenommen und verdient gewonnen", urteilte der Altenstädter Spielertrainer Florian Lindner nach der spielerisch schwachen Partie. Sein Team trat geschlossener auf. "Zum Schluss haben wir es noch etwas spannend gemacht, wir hätten aber nur unsere Konter besser nutzen müssen." Nachdem Florian Prantzke in der 72. Minute mit dem 3:0 eigentlich alles klar gemacht hatte, verkürzten die Flosser im Gegenzug durch Reinhold Bayer auf 1:3. In der letzten Viertelstunde hatten die Flosser noch zwei gute Chancen. Ihr Coach Michael Nordgauer ärgerte sich über seine Defensive: "Wir haben drei Böcke geschossen und es selber vergeigt." Spielerisch habe er sein Team nicht schlechter als den Gegner gesehen. Pech war, dass ihm mit Florian Stadler und Christopher Schaller kurzfristig zwei wichtige Spieler ausgefallen waren.

Der Sieg der Altenstädter war dann aber doch verdient, weil sie mit Florian Prantzke und Maximilian Pausch die zwei gefährlichsten Akteure auf dem Feld hatten. Beim 1:0 nutzte Prantzke einen Stellungsfehler der Flosser Abwehr mit einem schönen Zuspiel auf Pausch, der aus 12 Metern traf. Beim 2:0 schlug ein Flosser Spieler über den Ball - Prantzke schob ein. Und beim 3:0 legte der wiederum für Pausch auf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.