Torjäger und Ex-Profis

In der Vereinsgeschichte des FC findet sich auch Außergewöhnliches. So bekam in der zweiten Generalversammlung am 17. Dezember 1966 Arno Friede gleich vier Aufgaben übertragen: stellvertretender Kassier, Platzwart, Zeugwart und Spielführer der Herrenmannschaft.

Am 5. Juni 1970 wurde ein vereinsinternes Schiedsgericht gebildet. Dieses setzte sich zusammen aus Baptist Seemann, Konrad Schmidt und Willi Hofmann, die die Aufgabe hatten, "leichte Vergehen" zu ahnden.

1973 erzielte Josef "Charly" Lautner in der A-Jugend 99 Tore in einer Spielzeit. Ihm am nächsten kam Florian Ruder, der 1988 in dieser Altersklasse 49 Mal ins Netz traf. Zudem brachte er es in der Saison 1998/1999 auf 42 Treffer für die erste Mannschaft.

Christa und Gerhard Wilterius führen seit 28 Jahren als Wirte das Sportheim. 2011 hatte Richard Hofmann 600 Begegnungen für die Alten Herren absolviert, 2013 zog Andreas Ruder mit ebenso vielen Spielen nach. 2008 war "Blickpunkt Sport" zu Gast beim FC, 2008/2009 besuchten die Ex-Profis Armin Eck und Andi Köpke den Verein. (wmi)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.