Torwart Mötsch hält das 0:0 in Oberkotzau fest
SpVgg Wiesau erkämpft Punkt

Torwart Christian Mötsch vereitelte beim 0:0 der SpVgg Wiesau in Oberkotzau einige Großchancen. Bild: Gebert
SpVgg Oberkotzau: Udovcic, Sturm, Specht, Herb, Schörner, Bauer, Christopoulos (89. Kuttler), Meissner (79. Mölter), Güven, Wunderlich, Durkan

SpVgg Wiesau: Mötsch, Wührl (65. Maurer), Dutz, Eiswert, Spörrer, Fischer, Saller (78. Neudert), Höfer, Brunner, Bartl, Wölfel

SR: Wolfgang Reich (Ebern) - Zuschauer: 180

Die SpVgg Wiesau erkämpfte sich mit dem 0:0 bei Namensvetter Oberkotzau einen wichtigen Punkt. Mit zwei Krachern ging es in der zehnten Minute so richtig los. Zunächst klärte der Wiesauer Torwart Mötsch per Fußabwehr gegen Sturm und Sekunden später köpfte Wunderlich den Ball aus fünf Metern in die Arme des Torhüters. Weitere Chancen folgten, den Wiesauern gelang es nicht, sich zu befreien.

Die zweite Halbzeit begann mit der ersten Chance der Gäste. Brunner zog auf und davon, scheitert aber an Keeper Udovcic. Im direkten Gegenzug strich Herbs Bogenlampe knapp über den Kasten. In der 70. Minute lief Wunderlich alleine auf Gästetorwart Mötsch zu, doch dieser hielt das 0:0 fest. Wer seine Chancen nicht nutzt, darf sich nicht beschweren, wenn es am Ende nicht reicht. Oberkotzau wäre es am Sonntag fast so ergangen, doch Torwart Udovcic lenkte Bartls 20-m-Schuss, der im rechten oberen Winkel gelandet wäre, über die Latte. Und hätte Wölfel eine Minute später alleine vor Udovcic nicht der Mut verlassen, hätten die Wiesauer drei Punkte mitgenommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.