Tradition soll wieder aufleben

Mitte Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. "Unser Ziel ist, dass die Landjugend ihren Kirwatanz in neuen Räumen halten kann", sagte Bürgermeister Johann Burger auf NT-Anfrage. Nach der Sanierung des Jugendheims hoffen Gemeinde und Kirche auf einen neuen Pächter für die Wirtschaft im Erdgeschoss. "Schön wäre es, wenn alte Traditionen, dazu gehört auch ein Dorfwirtshaus, wieder neu aufleben würden", sagen Burger und Kirchenpfleger Kreger.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.