Trauer um den langjährigen früheren Stadtrat Bartholomäus Herrmann
Den Bürgern Werte vorgelebt

Verstorben: Bartholomäus Herrmann.
Pfreimd. (hm) Seine Mitbürger lagen ihm am Herzen: Im Alter von 82 Jahren ist am Sonntag der ehemalige Bürgermeister von Pamsendorf und Hohentreswitz sowie langjährige Stadtrat Bartholomäus Herrmann aus Rappenberg verstorben. Der bis 1995 als Landwirt tätige Verstorbene setzte sich neben seiner beruflichen Tätigkeit vielfältig im gesellschaftlichen und kommunalpolitischen Bereich für seine Mitmenschen ein.

So wurde er bereits mit 33 Jahren im Jahr 1966 zum Bürgermeister der ehemaligen Gemeinde Pamsendorf gewählt. Mit dem Zusammenschluss der beiden Gemeinden Pamsendorf und Hohentreswitz übernahm er 1971 erneut das Amt des Gemeindeoberhaupts in der neugebildeten Gemeinde Hohentreswitz. Dieses Amt hatte er bis zur Eingemeindung von Hohentreswitz in die Stadt Pfreimd im Jahr 1978 inne. Dreimal hintereinander schenkte ihm der Wähler das Vertrauen bei den folgenden Kommunalwahlen und berief Bartholomäus Herrmann als sachkundigen Verwalter der Bürgerinteressen in den Pfreimder Stadtrat, dem er bis 1996 angehörte.

In seiner insgesamt 30-jährigen kommunalpolitischen Betätigung engagierte sich der Verstorbene zum Wohl seiner Heimatgemeinde und nahm mit großem Verantwortungsbewusstsein auch seine Aufgaben in verschiedenen Ausschüssen und Vertretungsorganen wahr. Ab 1972 übernahm er auch die ehrenamtliche Tätigkeit eines Feldgeschworenen.

Daneben galt sein ehrenamtlicher Einsatz über Jahrzehnte hinweg der Mitarbeit in verschiedenen Vereinen und Organisationen im kirchlichen und gesellschaftlichen Bereich. Zahlreiche Auszeichnungen und Ehrenurkunden dokumentieren das vielseitige Engagement des Verstorbenen. So wurde er zum Ehrenvorsitzenden der Feuerwehr Pamsendorf ernannt, erhielt eine Dankurkunde des Bischofs für verdienstvolles Wirken in der Kirchenmusik und seine Mitarbeit im Pfarrgemeinderat, war Mitbegründer und langjähriger Vorstand des CSU-Ortsverbandes Pamsendorf und wurde schließlich in Anerkennung seiner Verdienste mit dem Ehrenteller der Stadt Pfreimd ausgezeichnet.

Der Trauergottesdienst mit Beerdigung findet am Mittwoch um 15 Uhr in Hohentreswitz statt. Um 14.30 Uhr Sterberosenkranz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.