Trauer um Johann Dirscherl

Mit Johann Dirscherl aus dem Gemeindeteil Preißhof schloss am Donnerstag ein Mitbürger die Augen für immer, der sich durch ein besonderes Engagement für seine Heimat auszeichnete. Er wuchs mit sieben Geschwistern auf dem elterlichen Anwesen in Preißhof auf, lernte zunächst das Schmiedehandwerk, fand Beschäftigung in der Landwirtschaft, zunächst in Dietersberg und 1949 auf einem Bauernhof bei Würzburg und danach zehn Jahre in einem Lohndruschunternehmen in Baden/Württemberg. Er wechselte 1961 in das Bauwesen, war an vielen Orten unterwegs und sah die Familie nur an den Wochenenden. Er arbeitet sich zum Zimmerervorarbeiter und Kolonnenführer hoch und vertrat 16 Jahre lang seine Strabag-Kollegen als Betriebsratsvorsitzender. Nach 45 Berufsjahren wechselte er gesundheitsbedingt mit 60 Jahren in den Ruhestand.

Samt Familie war Dirscherl fest im Schützenverein Weiding eingebunden, war 20 Jahre als Erster Schützenmeister aktiv und wurde 1997 zum Ehrenschützenmeister ernannt. Hinzu kam überörtlich sein Einsatz als Gaujugendleiter. 20 Jahre lang war er Vorsitzender des Fremdenverkehrsvereins und in weiteren ehrenamtlichen Funktionen. Seiner Gattin Kunigunde, mit der er 2009 bereits Goldene Hochzeit feierte und seinen Kindern mit Familien gilt die Anteilnahme von vielen Freunden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weiding (1010)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.