Trauer um Platzwart

Eine erschütternde Nachricht machte am Montag nicht nur am Campingplatz, sondern in ganz Flossenbürg die Runde. In der vorangegangenen Nacht war völlig überraschend Georg Woppert gestorben. Noch am Samstag hatte er bei den Arbeiten auf dem Campingplatz kräftig mit zugepackt. Für den bei der Kommune beschäftigten Platzwart war der Gaisweiher fast so etwas wie ein zweites Zuhause. Er hatte immer ein offenes Ohr für die Gäste und packte zu, wann immer Arbeit anstand. Mitgefühl gilt der Familie, die mit dem "Woppert Schorsch" einen geliebten Menschen verliert. (nm)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.