Tremmersdorferin sucht Kinderarzt via Radio
Im Blickpunkt

Kemnath/Tremmersdorf. (stg) In Kemnath soll wieder ein Kinderarzt angesiedelt werden: Dafür kämpft Arzthelferin Claudia Kallert aus Tremmersdorf mit betroffenen Eltern und dem Kemnather Bürgermeister Werner Nickl. Bayernweite Unterstützung dafür bekommen sie vom Radiosender Antenne Bayern.

In den kommenden Tagen werden Kallert, einige Mütter sowie deren Kinder zu Wort kommen. Ulrike Werner-Jung hatte ihre Kinderarztpraxis zum 31. Dezember 2014 aus Altersgründen geschlossen. "Leider gibt es bisher noch keinen Nachfolger", sagt Kallert, die dort knapp 17 Jahre tätig war. Die Patienten sowie deren Eltern seien sehr traurig über diese Situation, da sie nun sehr weite Wege und lange Wartezeiten in Anspruch nehmen müssten. "Es kann doch nicht sein, dass sich für unsere Region niemand findet", erzählt die Tremmersdorferin. Dieser Gedanke habe dazu geführt, bayernweit auf die Situation aufmerksam machen zu wollen und auf diesem Wege doch einen neuen Kinderarzt zu finden.

Ihre Bitte stieß bei den Verantwortlichen von Antenne Bayern auf Gehör, Redakteur Nick Lisson hat sich der Sache angenommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.