Treue Trachtler tanzen gerne

"Das Jahr 2014 stand ganz im Zeichen des 50-jährigen Vereinsjubiläums", stellte Vorsitzende Hildegard Bär bei der Jahreshauptversammlung des Trachtenvereins D'Ossinger fest. Aber es war auch noch viel mehr los bei dem rührigen Verein.

Im März war der Kommersabend, bei dem die Gründungsmitglieder geehrt wurden. Bei der Jubiläumskirchweih am Breitenstein kamen 500 Gäste. "Es hat mich sehr gefreut, dass so viele Trachtenvereine aus der Umgebung sowie aus dem Gau zum Festzug kamen", bemerkte Vorsitzende Hildegard Bär. Als Spende überreichte sie dem Verein zum Dank für das gelungene Fest drei Trauerschärpen. Diese können nun von Vereinsmitgliedern bei Trauerfeiern getragen werden.

Viele Tanzproben

"32 Kinder und Jugendliche besuchten letztes Jahr insgesamt 21 Tanzproben", erklärte Jugendleiterin Silvia Götz. Großen Spaß machte den Jugendlichen der Stand am Adventsmarkt mit dem Verkauf der Bayerische Erdäpfelsuppe. Vortänzer Siegfried Lederer berichtete von sieben erwachsenen Tanzpaaren, die sich vierzehntägig mit großem Eifer zu den Tanzproben treffen. Sieben aktive Musiker besitzt der Verein, darunter das Beigl-Quintett, berichtete Peter Kraus. Auch für Nachwuchs ist mit Kevin Kraus und Kilian Guttenberger gesorgt.

Siegfried Lederer bat um Bilder vom Trachtenvereinsjubiläum. Er möchte einen Bilderabend vorbereiten. Auch alte Bilder vom Trachtenverein sind willkommen.

Viele Ehrungen nahm Vorsitzende Bär vor: Für 50 Jahre wurden Renate Pirner, Hedwig Kurz und Hermann Hering geehrt. 30 Jahre im Verein sind Gunda Lederer, Erika und Franz Platzer, Annemarie Bruhn, Leni Rümpelein, Christine Pesold, Irene Schlenzig, Helga Specht und Hermann Specht. Ihr 25-jähriges Jubiläum feierten Peter Kraus, Gertraud Renner und Richard Pesold. Franz Bernt, Karoline Guttenberger, Elke Mertel, Annegret Voggenreiter und Josef Zintl hatten sich entschuldigt.

Auf 20 Jahre blicken Dorle Leßnerkraus, Sonja und Horst Linn jun. und Silvia Götz zurück. Thomas Pirner, Annelie Rauschert, Erika Schmidt und Alexander Specht bekommen die Ehrung nachgereicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Königstein (2039)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.