Treue zum Verein

Mit Urkunde, Rose und silberner Ehrennadel für 20 Jahre und 25 Jahre zeichnete Vorsitzende Gertraud Zetlmeisl (links) mit Pfarrer Sven Grillmeier (rechts) Claudia Hauer (von links), Petra Winde, Irmtraud Herrmann, Elisabeth Kopp, Herta Veigl und Christa Zimmermann aus. Bild: hia

Einhellig zollten die Mitglieder des Katholischen Frauenbundes dem Vorstand bei der Jahreshauptversammlung ein dickes Kompliment für die Gestaltung des abgelaufenen Vereinsjahres. Für ihre Treue wurden langjährige Mitglieder geehrt.

Die Anwesenheit von über 50 Prozent der Mitglieder war ein Zeichen der Anerkennung für die umfangreiche Arbeit des Vorstandes. 96 Mitglieder zählt die kirchliche Frauenvereinigung. Vorsitzende Gertraud Zetlmeisl begrüßte Brigitte Schrödel aus Nairitz als neues Mitglied.

"Ich freue mich, dass ich immer auf treue Mitglieder zählen kann", betonte Zetlmeisl. Zum 60. Jubiläum zeichnete sie die drei Gründungsmitglieder Berta Etterer, Katharina Pittner und Margareta Fraunholz aus. Nun waren elf Frauen der jüngeren Generation an der Reihe. Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurden Renate Dötsch, Christine Marterer, Herta Veigl, Petra Winde, Christa Zimmermann und Claudia Hauer mit einer Urkunde, Rose und einer silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

Für 25 Jahre Treue zum Verein wurden Irmtraud Herrmann, Elisabeth Kopp, Anneliese Kuhbandner, Rita König und Therese Würfel geehrt. Für Lacher sorgte das Anstecken der Nadel durch Pfarrer Sven Grillmeier. "Auf Anweisung von Regensburg ist derjenige, der eine Nadel ansteckt, verpflichtet, den Geehrten vorher zu fragen, ob er einen Herzschrittmacher trägt", erklärte er schmunzelnd.

Zetlmeisls Dank galt den Vorstandsmitgliedern, die stets bemüht seien, ein abwechslungsreiches Jahresprogramm zu gestalten. Der Jahres-Rückblick von Christine Kirchberger belegte das. Höhepunkt war die Feier zum 60. Jubiläum. Darüber hinaus beschäftigten sich Vorträge mit verschiedensten Themen - unter anderem der Vortrag von Pfarrer Sven Grillmeier, in dem er sich mit der chronischen Zeitnot beschäftigte und Tipps zur Entschleunigung gab.

Anita Kopp nahm die Mitglieder mit auf eine Bilderreise durch die chinesische Kultur. Unter dem Titel "Auf dem Weg mit den Menschen - wie Papst Franziskus sich die Kirche vorstellt" stellte Birgit Pfaller den Mensch Papst Franziskus heraus. Vier Ausflüge führten in die Fränkische Schweiz, nach Abtswind ins Gewürz- und Teemuseum Kaulfuss und zur Orchideenfarm in Steinsfeld, nach Nagel zur Kräuterwanderung und in die Pralinen-Manufaktur Lauenstein.

Die Frauen nahmen mit einem Stand am Adventsmarkt an der Ägidiuskirche teil. Zudem unterstützten sie die Soli-Brot-Aktion in der Fastenzeit und gestalteten das Pfarrfest mit. Die Frauen trafen sich zum Rosenmontagsfrühstück, zur Muttertagsfeier und zum Weltgebetstag mit dem Frauenbund Bad Berneck.

Auch eine Wallfahrt nach St. Quirin und ein bunter Kochabend standen auf dem Programm des Frauenbundes aus Kirchenlaibach.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirchenlaibach (683)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.