"trio akk:zent" mixt Jazz, Balkanklänge und Steirische Ziehharmonika

Das "trio akk:zent" zählt trotz seines erst kurzen Bestehens zu den interessantesten Vertretern der österreichischen Jazz- und Worldmusicszene - vermutlich auch, weil "Jazz" und "Worldmusic" wohl nur unzureichende Beschreibungen seiner Musik sind. Die Grenzen dieser Begriffe scheinen den drei jungen Musikern nicht bekannt zu sein - und was bleibt da anderes übrig, als sie gekonnt zu ignorieren. Hier klingen polyphone Strukturen und Technobeats, leichtfüßiger Jazz und tiefgängiger Pop, Balkanmusik und Steirische Ziehharmonika so, als hätten sie schon immer zusammengehört. Und das ist wohl neben der Besetzung einer der Gründe, die "trio akk:zent" zu einer besonderen Klangerfahrung machen. Am Freitag, 27. März, gastiert das "trio akk:zent" um 20 Uhr in der Historischen Druckerei Seidel in Sulzbach Rosenberg. Karten gibt's im Vorverkauf bei der "Amberger Zeitung", im Medienhaus "Der neue Tag" Weiden, auf www.nt-ticket.de sowie bei allen NT-Ticket-Vorverkaufsstellen. Bild: hfz/Fabian Möstl
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.