Trompete ist sein Markenzeichen
Trompete istsein Markenzeichen

Zum 85. Geburtstag von Hans Hößl (roter Pulli mit Trompete) gratulierten neben der großen Familie auch musikalisch die Stadtkapelle Grafenwöhr, dritter Bürgermeister Udo Greim sowie Vertreter der Pfarrgemeinde und der Feuerwehr. Bild: rgr
Grafenwöhr. (rgr) Die Trompete darf nicht fehlen. Gleichsam als eine Einheit sieht man Hans Hößl oft mit dem Blasinstrument. So war es auch am 85. Geburtstag des Grafenwöhrers. Als ihm die Stadtkapelle Grafenwöhr mehrere Ständchen zu seinem Ehrentag brachten, ließ er es sich nicht nehmen, auch mitzuspielen.

Hans Hößl wurde am 9. September 1930 als eines von fünf Kindern in Grafenwöhr geboren. Seit 1960 führte er hier ein Malergeschäft, das er erst vor sieben Jahren aufgab. In seiner Freizeit war es ihm immer eine besondere Freude, Musik zu machen, beziehungsweise Akkordeon und Trompete zu spielen. Schon seit 65 Jahren ist er ein Urgewächs der Stadtkapelle Grafenwöhr.

Neben der Musik spielt jedoch Inge , die Hans Hößl 1951 geheiratet hat, die größte Rolle. Außer ihr und den Kindern Martina, Dieter, Michael, Michaela, Barbara, Christian, Ingo und Markus wünschten auch zehn Enkelkinder sowie die Urenkelkinder Emma, Neo, Felix und Julina alles Gute. Den Glückwünschen schlossen sich der dritter Bürgermeister Udo Greim , Stadtpfarrer Bernhard Müller und Christa Klug im Namen der Pfarrgemeinde sowie Feuerwehrvorsitzender Alexander Richter und Kommandant Hans Pappenberger an. Richter bedankte sich beim Jubilar für seine 66-jährige Treue zur Feuerwehr.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.