Trotz knapp 39 Grad viel Spaß beim Wandern durch Wald, Wiesen und Fluren

Die Werkvolkkapelle Schlicht (WVK) lud Musiker und Angehörige des Vereins zum Wandern und Stockwurst-Grillen ein. Es hatten sich über 30 Interessierte (Bild) im Schlichter Schulhof versammelt. Aangesichts der hohen Temperaturen hatten zwar einige im Vorfeld abgesagt, aber die übrigen zogen bei fast 39 Grad frohen Mutes los. Alle hatten viel Spaß und sogar die "Kleinen", zum Teil erst im Kindergartenalter, ließen es sich nicht nehmen - die gesamte Strecke selbst zu laufen. Durch Wald, Wiesen und Fluren gab es viel zu sehen. Der Wanderleiter kürzte die Strecke kurzerhand wegen der schweißtreibenden Temperaturen ab. Hinterher trafen alle am Kirwaplatz in Schlicht ein, wo sie von Eltern und Anwohnern begrüßt wurden. Allerdings musste das Stockwurst-Grillen wegen der Waldbrandstufe 5 entfallen - jedoch gab es trotzdem die geplanten Würste, die kurzerhand auf dem Grill zubereitet wurden. Die Schlichter Feuerwehr stand mit Kübelspritzen bereit. Die Kinder machten sich einen Spaß draus und bildeten Gruppen, die sich gegenseitig anspritzten. Auch die Feuerwehr packte dann den großen Schlauch aus und spritzte auf den Platz und die Kinder. Zum Teil tropfnass aber gut abgekühlt hatten alle Riesenspaß. Danach wurde noch das Feuerwehrauto inspiziert. Nach einem erlebnisreichen Abend wurden alle Kinder von ihren Eltern wohlbehalten abgeholt. Alle bedankten sich für die Organisation und forderten bereits eine Wiederholung im nächsten Jahr. Ein großes Dankeschön ging an die Jugendbetreuer Anja und Lukas Bauer sowie 2. Vorsitzenden Harald Lukesch für die Vorbereitung der Grillstelle. Bilder gibt's unter www.wvk-schlicht.de. Noch im Ferienprogrammes lädt die Werkvolkkapelle alle Kinder und Interessierten zur musikalischen Stunde am 20. September ab 16 Uhr im Probenraum ein. Hier können Instrumente ausprobiert werden. Auch alle Ausbilder stehen Rede und Antwort. Die neue Ausbildung beginnt für Früherziehung, Block- und Querflöte, Klarinette, Saxofon, Trompete, Flügelhorn, Posaune, Horn, Tenorhorn, Bariton, Schlagzeug und Tuba jeweils im Oktober. Auch Erwachsene sind eingeladen, ein Instrument auszuprobieren. Wiedereinsteiger sind willkommen. Auch Thomas Mort steht an diesem Termin für Fragen zum Instrumentenkauf bzw. -Reparaturen zur Verfügung. Anfragen direkt an Sabine Kredler, 09662/41 35 06. Bild: sak
Weitere Beiträge zu den Themen: Schlicht (892)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.