Trotz Regens stimmungsvolle Waldweihnacht vor dem Roggensteiner Schützenhaus
Vom Wetter unbeeindruckt

Die Blaskapelle Roggenstein unter Leitung von Josef Wolfrath begleitete die Feier mit Weihnachtsliedern musikalisch und vermittelte fröhliche Stimmung. Bild: dob
Die Waldweihnacht vor dem Schützenhaus wurde zu einem feuchten Vergnügen. Ausgerechnet an diesem Abend zogen dichte Regenwolken übers Land. Doch abhalten ließen sich die Dorfbewohner davon nicht. Mit Laternen ausgerüstet, zogen sie vom Gerätehaus tapfer durch den Regen hinauf zum Schützenhaus.

Pfarrer Gerhard Schmidt erwartete die Schar bereits vor dem beleuchteten Christbaum. Nach einer kurzen Ansprache erinnerten Elisabeth Bojer und Rita Reil an "Die furchtbare Luzier". Lucias Gedenktag wird am 13. Dezember gefeiert. Um diesen Tag ranken sich in der Oberpfalz viele Geheimnisse. Bereits am Vorabend tauchte früher die gefürchtete Luzier mit langen Messern auf, die den Kindern mächtig Angst einjagte. Kirchenpfleger Manfred Zeitler steuerte ebenfalls eine Mundartgeschichte bei. Aus dem angrenzenden Waldstück heraus stimmten Florian Reil und Sebastian Ach "Es wird scho glei dumpa" an.

Danach ging es in die warme Gaststube im Schützenhaus. Dort wartete Familie Gösl bereits auf die vielen Gäste, die sie mit Glühwein und Gebäck versorgten. Die Blaskapelle Roggenstein unter Leitung von Josef Wolfrath gestaltete die Feier mit Weihnachtsliedern musikalisch und vermittelte fröhliche Stimmung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Roggenstein (495)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.