Tschechische Kinder zeigen Theaterstück mit Liedern und Texten in deutscher Sprache
Die gescheite Frau des "Dummen August"

Wenn eine "Dumme Augustine" kaum sechs Jahre alt ist, Katerína heißt, in Cheb wohnt und in einem Theaterstück von Otfried Preußler die Hauptrolle in deutscher Sprache spielt, dann muss es sich schon um ein sehr begabtes Kind handeln.

Was im Kindergarten "Zahrádka" (Gärtlein) einstudiert wurde, ist wirklich außergewöhnlich. Mit den Liedern "Häslein in der Grube" und "Schwesterlein, komm tanz' mit mir" werden die Zuschauer auf Deutsch begrüßt. Dann stellt sich jedes Kind vor und sagt, welche Rolle es spielen wird. Anschließend haben die Kleinen nicht mehr viel Text zu sprechen, denn dies hätte sie überfordert.

Pantomimische Darstellung

Stattdessen kündigt Jutta Baumgartner, Gattin des "Bundesvüarstäihas" im Bund der Egerländer, jede Szene an. Die kleinen Schauspieler haben verstanden und können die Handlung jetzt pantomimisch darstellen. Nur selten muss Vera Holotová dem Zirkusdirektor, Zauberer oder Zahnarzt zuflüstern, was jetzt tun ist.

Baumgartner, ehemalige Leiterin eines österreichischen Kindergartens, lernte vor vier Jahren ihre tschechischen Kolleginnen einer "Materská skola" (die Kindergärten werden in Tschechien "Mütterliche Schule" genannt) in Cheb kennen. Dort üben die Kinder schon im Vorschulalter mit Vera Holotová spielerisch die deutsche Sprache. Ihre Kenntnisse können sie bei den gemeinsamen Aktivitäten mit dem befreundeten deutsch-tschechischen Schirndinger Kindergarten "Fuchsbau" gut gebrauchen. Die Buben und Mädchen im "Zahrádka" haben schon viele deutsche Kinderlieder gelernt. Die als Theaterstück gestaltete Geschichte von Otfried Preußler soll die tschechischen Kinder ebenfalls für die deutsche Sprache begeistern.

Zu Beginn des Spiels ist der "Dumme August" jeden Abend der gefeierte Star in der Manege. Tagsüber hat er frei und kommt sich sehr wichtig vor. Seine Frau hingegen kann ihre Arbeit kaum noch bewältigen, denn sie muss für die ganze Familie die Hausarbeiten erledigen und dazu auch noch die Tiere des Zirkus versorgen. Ihre Leistung wird aber kaum beachtet. Deshalb träumt Augustine davon, einmal wie ihr Mann im Zirkuszelt auftreten zu dürfen. Wie schön wäre es, ebenfalls von einem großen Publikum begeisterten Applaus zu bekommen . . .

Dazu erhält sie die Gelegenheit, als ihr Mann wegen Zahnschmerzen nicht auftreten kann und sie für ihn als "Dumme Augustine" einspringen darf. Die Zirkusbesucher sind von ihrem Auftritt hingerissen. Nun ist auch der "Dumme August" stolz auf seine tüchtige Frau. In Zukunft wollen sie die Hausarbeit gemeinsam leisten - und auch die glanzvollen Auftritte in der Manege miteinander genießen.

Erleichterung spürbar

Für die kleinen Schauspieler ist es schon aufregend, diese Geschichte auf Deutsch vorzuführen. Es gehört viel Mut dazu, und am Ende spürt man die Erleichterung, dass alles so gut geklappt hat. Die Kinder haben allen Grund, darauf stolz zu sein. "Výborne! - Bravo!"

Wer die "Dumme Augustine" sehen will, hat am 27. Mai nochmals die Gelegenheit dazu. Die Vorstellung beginnt um 14 Uhr im Balthasar-Neumann-Haus am Franziskanerplatz in Cheb.
Weitere Beiträge zu den Themen: Cheb (94)Eger (126)Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.