TSV Aubstadt - SpVgg SV 2:0
Bayernliga Nord

TSV Aubstadt: Roth, Werner, Köttler, Rützel, Trunk, Kirsten, Wachmer, Noack (76. Bauer), Leicht, Benkenstein, Grell

SpVgg SV Weiden: Forster, Wildenauer, Kohl (11. Burger), Wendel, Scherm (76. Wodniok), Riester (71. Hegenbart), Schecklmann, Schneider, Lieder, Graf, Egeter

Tore: 1:0 (8.) David Noack, 2:0 (70.) Julius Benkenstein - SR: Steffen Brütting (Effeltrich) - Zuschauer: 300 - Gelb-Rot: (85.) Julian Grell (Aubstadt) wiederholtes Foulspiel

FC Amberg - DJK Ammerthal 2:0

FC Amberg: Götz, Jobst (64. Graml), Plänitz, Ceesay, Gorgiev, Hempel, Dietl (73. Seitz), Lincke, Wiedmann, Werner, Hauck (46. Wiesner)

DJK Ammerthal: Schmidt, Richter, Jank, Scheidler, Fürsattel (62. Becker), Haller (79. Laurer), Stauber, Fromholzer, Papadopoulos (62. Pospisil), Hiemer, Jonczy

Tore: 1:0 (54.) Benjamin Werner, 2:0 (64.) Marco Wiedmann - SR:Patrick Hanslbauer (Stein) - Zuschauer: 1800

Statistik

Würzburger FV - SpVgg Jahn Forchheim 5:2 (3:0) Tore: 1:0 (9.) Mike Dellinger, 2:0 (21.) Lukas Weimer, 3:0 (45./Foulelfmeter) Benjamin Schömig, 4:0 (61.) Patrick Hofmann, 4:1 (65.) Thomas Roas, 5:1 (68.) Manuel Kutz, 5:2 (74.) Oliver Seybold -SR: Thomas Stein (Homburg) -Zuschauer: 330 -Gelb-Rot: (90.+3) Andreas Zehner (Würzburg) wiederholtes Foulspiel

SpVgg Ansbach - SpVgg Bayern Hof 0:2 (0:0) Tore: 0:1 (69.) Andreas Knoll, 0:2 (85.) Christian Brandt -SR: Björn Söllner (Aidhausen) -Zuschauer: 420

TSV Neudrossenfeld - SSV Jahn Regensburg II 1:2 (0:0) Tore: 0:1 (52.) Hannes Sigurdsson, 1:1 (69./Foulelfmeter) Perparim Gashi, 1:2 (70.) Kevin Hoffmann -SR: Michael Schmitt (Dobenreuth) -Zuschauer: 150

SV Erlenbach - FSV Erlangen-Bruck 2:1 (1:1) Tore: 0:1 (15.) David Wägner, 1:1 (19.) Sebastian Göbig, 2:1 (77.) Philipp Traut -SR: Christopher Schwarzmann (Scheßlitz) -Zuschauer: 330

SV Alemannia Haibach - TSV Großbardorf 1:0 (0:0) Tor: 1:0 (89.) Christian Breunig -SR: Steffen Mix (Abtswind) -Zuschauer: 370

VfL Frohnlach - Viktoria Aschaffenburg verlegt

Basketball Bambergs Serie gerissen

Frankfurt.(dpa) Die stolze Serie der Brose Baskets Bamberg ist gerissen. Nach 16 Siegen am Stück verlor der Tabellenführer der Basketball-Bundesliga am Samstagabend mit 73:83 (41:44) bei den MHP Riesen Ludwigsburg. "Wir waren heute soft, egoistisch und alles andere als clever. Wir haben es verdient, dieses Spiel zu verlieren", schimpfte Bambergs Trainer Andrea Trinchieri. In der Tabelle der BBL schloss ALBA Berlin nicht einmal 48 Stunden nach seinem Euroleague-Erfolg gegen Belgrad mit einem 90:78 (44:38) gegen die Telekom Baskets Bonn zu den Bambergern auf. Dritter bleibt Titelverteidiger FC Bayern nach dem 110:76 gegen Crailsheim.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.