TSV Erding gewinnt als erste deutsche Mannschaft das internationale Knaben-Turnier - Young Blue ...
"Rumble on Ice" auch 2015 ein voller Erfolg

Weiden. Der TSV Erding ist die erste deutsche Mannschaft, die das internationale Knaben-Eishockeyturnier "Rumble on Ice" gewonnen hat. Oberbürgermeister Kurt Seggewiß übergab den Oberbayern bei der Siegerehrung den Wanderpokal der Stadt Weiden.

Die Young Blue Devils des 1. EV Weiden enttäuschten nicht. Sie waren in jedem Spiel knapp dran, waren aber nicht zielsicher genug. So blieb am Ende nur Rang sechs. Als wichtigster Spieler des Turniers wurde der Klosterseer Stürmer Jan Nijenhuis gewählt. Topscorer wurde Christoph Schmidt von den BEV-Allstars und als bester Goalie wurde der Weidener Johannes Lindmeier gewählt.

Das "Rumble on Ice 2015" war wieder ein voller Erfolg. Über 120 Jugendliche trafen sich in der Weidener Hans-Schröpf-Arena, um an Ostern an drei Tagen in 24 spannenden und teilweise dramatischen Spielen den Sieger auszuspielen. Am Ende konnte der TSV Erding den großen Wanderpokal der Stadt Weiden in Empfang nehmen. Den von Landrat Andreas Meier gestifteten Pokal für den zweiten Rang sicherte sich ein Allstar-Team des Bayerischen Eissportverbandes. Rang drei belegte der EHC Klostersee, der sich gegen HC Banik Sokolov aus Tschechien durchsetzen konnten. Sokolov hatte etwas Pech, da sie sowohl das Halbfinale als auch das Spiel um Platz drei im Penaltyschießen verloren.

Fünfter wurde der HK Mlada Boleslav, der sich gegen die Young Blue Devils im Spiel um Rang fünf knapp durchsetzen konnte. Die Gastgeber standen im gesamten Turnier defensiv relativ gut und hatten in Johannes Lindmeier einen tollen Rückhalt. Doch vorne fehlte ein Knipser, um eine bessere Platzierung erreichen zu können. Im Spiel um den siebten Platz setzte sich die Deutsche U15- Nationalmannschaft der Mädchen gegen den TSV Peißenberg durch. Peißenberg hatte personell einige Ausfälle zu verkraften und spielte mit nur elf Kindern.

Ergebnisse

Jedes Spiel wurde in zwei Halbzeiten unterteilt und gesondert gewertet, in allen Vorrunden- und Finalpartien mit Hin-und Rückspiel. Wenn nach beiden Halbzeiten kein Sieger feststand, gab es Penaltyschießen.

Vorrunde:

Young Blue Devils Weiden - DEB-U15-Nationalteam Mädchen 0:0/0:1 HC Banik Sokolov - EHC Klostersee 3:1/0:0 TSV Erding - BEV Nordbayern Allstars 2:5/6:0 TSV Peißenberg - HK Mlada Boleslav 0:3/0:6 EHC Klostersee - Young Blue Devils Weiden 2:1/1:1 DEB-U15-Nationalteam Mädchen - HC Banik Sokolov 1:1/1:1 TSV Peißenberg - BEV Nordbayern Allstars 0:2/0:6 TSV Erding - HK Mlada Boleslav 0:0/3:0 DEB-U15-Nationalteam Mädchen - EHC Klostersee 2:3/1:2 Young Blue Devils Weiden - HC Banik Sokolov 0:1/1:1

TSV Erding - TSV Peißenberg 2:0/5:0 BEV Nordbayern Allstars - HK Mlada Boleslav 2:0/3:2

Zwischenrunde

HC Banik Sokolov - TSV Peißenberg 5:0/8:0 Young Blue Devils Weiden - BEV Nordbayern Allstars 1:3/0:2 EHC Klostersee - HK Mlada Boleslav 3:2/1:1 DEB-U15-Nationalmädchen Mädchen - TSV Erding 0:1/3:6 Young Blue Devils Weiden - TSV Peißenberg 2:1/1:0 HK Mlada Boleslav - DEB-U15-Nationalteam Mädchen 1:0/1:0

Halbfinale

TSV Erding - HC Banik Sokolov 1:1/2:2 Erding gewinnt das Penaltyschießen BEV Nordbayern Allstars - EHC Klostersee 4:1/6:2

Spiel um Rang 7

DEB-U15-Nationalteam Mädchen - TSV Peißenberg 3:0/2:1

Spiel um Rang 5

HK Mlada Boleslav - Young Blue Devils Weiden 2:0/1:0

Spiel um Rang 3

EHC Klostersee - HC Banik Sokolov 1:3/2:0 Klostersee gewinnt das Penaltyschießen

Finale

TSV Erding - BEV Nordbayern Allstars 1:1/6:1
Weitere Beiträge zu den Themen: Schröpf (1449)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.