Tür zum Baumhaus nicht endgültig zu

Vier Baumhäuser mit insgesamt 16 Betten in luftiger Höhe an einem der höchsten Punkte des Landkreises mit toller Aussicht: Das ungewöhnliche Hotel-Projekt auf der Silberhütte klang vielversprechend. Doch im April wurde bekannt, dass der Münchner Investor Abstand von den Planungen genommen hat. Lieber übernahm er im Spessart den Standort "Wipfelglück".

In einer Stellungnahme gegenüber dem "Neuen Tag" beklagte Geschäftsführer Oliver Rohm damals, dass die Untere Naturschutzbehörde in Tirschenreuth dem Vorhaben Silberhütte einige Steine in den Weg gelegt hätte. Allerdings schlug er die Tür für die 300 000-Euro-Investition im Landkreis nicht endgültig zu, sofern die anderen Standorte der Firma wirtschaftlichen Erfolg haben. Ein billiges Vergnügen für die ganze Familie ist so eine Übernachtung im voll erschlossenen Baumhaus übrigens nicht: In der Hauptsaison sind im Spessart für bis zu vier Personen 168 Euro pro Nacht fällig - ohne Frühstück. (as)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.