"Turbosahnetorte" süß und toll
Volkshochschule

Beim VHS-Kurs "Turbosahnetorte" erfuhren die Teilnehmer, wie vielfältig Torten verziert werden können. Die Anleitung dazu gab Bäckermeister Christian Flor. Bild: rgr
Grafenwöhr. (rgr) Sahne schlagen und in den Tortenboden füllen ist einfach. Aber wie vielfältig die Dekorationsmöglichkeiten sind, erfuhren zehn "Konditorinnen" beim Volkshochschulkus "Turbosahnetorte".

Bäckermeister Christian Flor zeigte den Frauen, wie kleine Blüten entstehen, die aus Marzipan ausgestochen werden. Das "I-Tüpfelchen" sind die Marmeladenkleckse in der Mitte. Sehr ansprechend sind auch Gitter aus geschmolzener Kuvertüre.

Für die Turbosahnetorte wurden Streusel hergestellt, die im Ofen gebacken wurden. Mit Mandelblättchen und Raspeln von Kuvertüre wurde der Tortenrand schließlich verziert. Flor zeigte den Hobby-Bäckerinnen auch, wie man einen Tortenboden aus Biskuit herstellt. Das Beste zum Schluss: Die Kurstteilnehmer durften die von Christian Flor mitgebrachte Torte verspeisen. Ihr Urteil: "Sehr lecker."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.