Turnhalle wieder frei

Spielen statt Schlafen: Pünktlich zur ersten Sportstunde konnten die Schüler wieder in der Turnhalle lärmen. Bis September quartierte das Neustädter Gymnasium rund 150 Syrier und Iraker darin ein.

Trotz der Sommerferien waren die Türen des Neustädter Gymnasiums geöffnet: Seit Juli beherbergte die Schule Flüchtlinge. Pünktlich zum Schulanfang räumten sie die Klassenzimmer für Schüler.

Neustadt/WN.(esm) Rund 150 Flüchtlinge hatten in dem Schulgebäude ein vorübergehendes Zuhause gefunden. Damit sie sich möglichst wohl fühlten, zweckentfremdete die Schule drei Klassenzimmer. Schulleiter Hochberger funktionierte sie zu einer Kleiderkammer, einem Gebetsraum und einem Spielzimmer um. Die gewöhnlich lärmende Turnhalle diente als Nachtquartier.

Willkommene Gäste

Als "Schule ohne Rassismus - Schule ohne Gewalt" war es selbstverständlich, anderen in der Not zu helfen. "Das Gebäude stand sowieso leer, weil Ferienzeit war", erklärte Hochberger. Die Anwesenheit der Syrier und Iraker habe den Schulbetrieb daher in keiner Weise beeinträchtigt. Nach dem Schulstart wäre es allerdings schwierig geworden, da die Räumlichkeiten für den Unterricht gebraucht werden. Auch die Schulkantine, die den Flüchtlingen zur Verfügung stand, werde wieder für die Gymnasiasten benötigt. Einen Tag vor Schulbeginn verließen die Flüchtlinge das Neustädter Gymnasium und zogen weiter nach Windischeschenbach. "Mittags haben wir noch einmal mit ihnen gekocht und gemeinsam gegessen", so der Schulleiter. Vorerst seien aber keine weiteren Flüchtlinge gemeldet, die untergebracht werden sollen. Für Hochberger sei es zudem fraglich, ob das den Schulbetrieb nicht zu sehr beeinträchtigen könnte.

Pünktlich zu der ersten Sportstunde tobten die Schüler durch eine besonders saubere Turnhalle. "Nach dem Auszug der Flüchtlinge hat eine Reinigungsfirma den Sportsaal komplett durchgeputzt", freute sich Hochberger. Auch die Basketballmannschaften von Willi Merkl können ihr Training wieder aufnehmen. Nach der Sommerpause stehen im Oktober die ersten Punktespiele an, auf die sie sich vorbereiten müssen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.