TuS Dachelhofen löst den in Haselbach patzenden SV Trisching ab - TV Wackersdorf jetzt ...
A-Klasse West mit erneutem Führungswechsel

Wernberg. (lfj) In der A-Klasse West gab es erneut einen Führungswechsel. Während der TuS Dachelhofen (1./46) sich beim ASV Fronberg (13./8) erwartungsgemäß mit 4:2 durchsetzte, musste sich der SV Trisching (2./45) beim SV Haselbach (5./38) mit einem 1:1 zufrieden geben. Durch die Trischinger Einbuße kam der TV Wackersdorf (3./42) durch den 3:0-Sieg über den SC Sinopspor (12./22) bis auf drei Zähler an Rang zwei heran. Ebenfalls noch Chancen auf den Aufstieg besitzt der SC Kreith (4./40), der allerdings mit dem 4:4 bei der DJK Weihern/Stein (7./33) wichtige Punkte liegen ließ.

ASV Fronberg       2:4 (1:2)       TuS Dachelhofen
Tore: 0:1 (4.) Christian Donhauser, 0:2 (22.) Markus Bosek, 1:2 (29.) Recai Yilmaz, 1:3 (52./Eigentor) David Nestler, 2:3 (68.) Maximilian Götz, 2:3 (68.) Christian Donhauser - SR: Josef Schimmer (FC Schmidgaden) - Zuschauer: 80 - Besonderes Vorkommnis: Ersin Yilmaz (Fronberg) verschießt Foulelfmeter.

(lfj) Dachelhofen konnte spielerisch kaum überzeugen, entführte aber gegen ersatzgeschwächte Fronberger die Punkte, welche die Tabellenführung bedeuteten. Donhauser und Bosek schossen die favorisierten Gäste standesgemäß mit 2:0 in Front, doch Recai Yilmaz verkürzte für den ASV. Ein Eigentor von Nestler sorgte für den erneuten Zweitorevorsprung des TuS, doch Fronberg steckte nicht auf. Nachdem ErsinYilmaz einen Elfer nicht zu nutzen wusste, gelang Götz nur eine Minute später das 2:3. Wiederum fast im Gegenzug schnürte aber Donhauser mit dem 2:4 den Sack für Dachelhofen zu.

TV Wackersdorf       3:0 (1:0)       SC Sinopspor 57
Tore: 1:0 (42./Foulelfmeter) Matthias Walz, 2:0, 3:0 (71./86.) Denis Heigl - SR: Helmut Dobmeier (1.FC Schwarzenfeld) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (87.) Kazim Özdemir (Sinopspor)

(lfj) Ohne zu glänzen landete der TV Wackersdorf einen ungefährdeten 3:0-Sieg gegen den SC Sinopspor und darf weiterhin vom Aufstieg träumen. Allerdings dauerte es bis kurz vor der Halbzeit, ehe Walz die Knappen in Führung brachte. Nach dem Seitenwechsel machte der eingewechselte Heigl mit einem Doppelpack den Deckel auf den hochverdienten 3:0-Sieg.

SV Haselbach       1:1 (0:0)       SV Trisching
Tore: 0:1 (71.) Martin Radlsteiner, 1:1 (90.) Christian Tschoritsch - SR: Josef Strahl (SV Erzhäuser) - Zuschauer: 150

(lfj) Beide Teams gingen flott zu Werke und sorgten so für ein gutes Match. Der Spitzenreiter konnte sich nur einmal gegen die Haselbacher Abwehr durchsetzen und war ansonsten am Strafraum mit seinem Latein am Ende. Die Platzherren dagegen verzweifelten am Aluminium, das sie viermal anvisierten. Als Radlsteiner einen schön vorgetragenen Konter zum 0:1 für Trisching abschloss schien Haselbach besiegt. Doch die Heimelf setzte in der Schlussphase alles auf eine Karte und wurde durch den Last-Minute-Ausgleichstreffer von Tschoritsch belohnt.

DJK Weihern       4:4 (1:2)       SC Kreith
Tore: 1:0 (10.) Christian Forster, 1:1 (42.) Harald Faderl, 1:2 (45.) Christoph Voit, 2:2 (60.) Anton Rauen, 3:2 (62.) Nicolas Denkewitz, 4:2 (80.) Mirko Hasse, 4:3 (81.) Andrej Krutsch, 4:4 (89.) Christoph Feicht - SR: Stefan Bauer (TSV Klardorf) - Zuschauer: 70.

(lfj) Beide Teams lieferten sich ein Duell mit offenem Visier und deshalb mit vielen Möglichkeiten und Toren. Die Führung der Heimelf durch Forster drehte Kreith kurz vor der Pause durch einen Doppelschlag von Faderl und Voit. Nach dem Seitenwechsel übernahm wieder die heimische DJK das Kommando und schien nach Toren von Rauen, Denkewitz und Hasse zehn Minuten vor dem Ende als sicherer Sieger vom Platz zu gehen. Doch schon im Gegenzug verkürzte Krutsch auf 4:3 und der Kraftakt in der Schlussphase brachte den Gästen durch Feicht noch den 4:4-Gleichstand.

FC Wernberg II       3:1 (1:0)       FC Saltendorf
Tore: 1:0 (28.) Fabian Lang, 1:1 (52.) Daniel Strasser, 2:1 (62.) Joseph Ferstl, 3:1 (72.) Fabian Lang - SR: Rüdiger Hügel - Zuschauer: 30,

(she) Die FC-Reserve war die spielstärkere Mannschaft, ließ aber die notwendige Konzentration im Abschluss vermissen. Erst nach einer halben Stunde köpfte Fabian Lang einen Eckball unhaltbar ein. Es wurde nun immer mehr ein Spiel auf das Tor des Gastes. Umso überraschender der Ausgleich nach einer Stunde, als der schlüpfrige Ball bei einem eher harmlosen Schuss dem Wernberger Schlussmann durch die Finger rutschte. Die Gastgeber nahmen den Ausgleich gelassen hin und drehten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und zwei Treffern das Spiel noch zum sicheren Sieg.

SpVgg Pfreimd II       2:2 (0:2)       TSV Schwandorf
Tore: 0:1 (11.) Ricardo Frank, 0:2 (39.) Ricardo Frank, 1:2 (69.) Stefan Weinzierl, 2:2 (88.) Matthias Raab - SR: Willi Greber (FC OVI-Teunz) - Zuschauer: 40

(mbc) Die Gäste hatten den besseren Start und kontrollierten das Spiel vom Anstoß weg. Das Pfreimder Spiel war viel zu umständlich angelegt, zudem vergab die SpVgg in der ersten Halbzeit mehrere gute Möglichkeiten. Die Gäste waren hierbei wesentlich effektiver und legten bis zur Pause durch zwei Treffer von Ricardo Frank eine 2:0-Führung hin. In der zweiten Halbzeit hatte die SpVgg das Spiel voll im Griff, scheiterte jedoch wieder an der schlechten Chancenverwertung. So dauerte es bis zur 69. Minute, ehe Stefan Weinzierl der Anschlusstreffer gelang. Als man sich schon mit der knappen Heimniederlage abzufinden schien, gelang Matthias Raab doch noch der hochverdiente Ausgleich.

FC Maxhütte       4:0 (1:0)       DJK SV Steinberg
Tore: 1:0 (14.) Daniel Seidl, 2:0, 3:0 (51./60) Tobias Silbereis, 4:0 (81.) Christian Mutzbauer - SR: Christoph Kopp (Regensburg) - Zuschauer: 120 - Gelb-Rot: (44.) Dominik Hösl (Steinberg)

(lfj) Ziemlich einseitig gestaltete die Heimelf das Match gegen Steinberg und setzte den Gast ständig unter Druck, so dass dieser kaum ins Spiel fand. Seidl brachte Maxhütte in Führung, 1:0 stand es auch zur Pause, wobei Gästespieler Hösl kurz vor dem Halbzeitpfiff Gelb-Rot sah. In Unterzahl war Steinberg nach Wiederbeginn chancenlos und der FC baute die Führung durch einen Doppelschlag von Silbereis und einem Treffer von Mutzbauer auf 4:0 aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1559)SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.