TV Wackersdorf und SG Regental mit zehn Punkten an der Spitze - SV Atzenzell patzt und fällt ...
In der Kreisklasse Mitte nur noch ein Duo vorne

Wernberg. (lfj) In der Kreisklasse Mitte kann mit dem TV Wackersdorf (2./10) und der SG Regental nur noch ein Duo zehn Punkte aufweisen, da der dritte Konkurrent SV Atzenzell nur zu einem 1:1 kam. Der TVW setzte sich am vierten Spieltag im Kreisderby beim SV Fischbach (10./4) mit 3:1 durch und bleibt punktgleich mit der 1.SG Regental (1./10), die Schlusslicht SpVgg Bruck (14./0) mit 5:1 abfertigte. Der SV Erzhäuser (11./3) musste nach drei Unentschieden beim FSV Pösing (3./8) nach 3:1-Führung noch eine 3:4-Niederlage quittieren. Einen Teilerfolg landete der SC Kleinwinklarn (8./5) mit dem 2:2 gegen den SV Obertrübenbach (6./5), der SV Altenschwand (12./3) steht nach der 1:2-Niederlage beim FC Wald/Süßenbach (5./7) auf dem Abstiegs-Relegationsplatz.

SV Fischbach       1:3 (0:1)       TV Wackersdorf
Tore: 0:1 (3.) Marcel Koman, 1:1 (47.) Martin Fendl, 1:2 (70.) Matthäus Pielesch, 1:3 (82./Foulelfmeter) Matthias Strahl - SR: Andreas Betz (SC Kreith) - Zuschauer: 200 - Rot: (82.) TW Patrick Beyerlein (Fischbach) Notbremse.

(lfj) Nach der frühen Wackersdorfer Führung verlief die Partie im ersten Durchgang ziemlich ausgeglichen. Gleich nach Wiederbeginn gelang Fendl der Fischbacher Ausgleich, danach konnte sich kein Team optische Vorteile erspielen, obwohl es Chancen auf beiden Seiten gab. Davon nutzte Wackersdorf eine durch Pielesch zur erneuten Führung und Fischbach lief dem Rückstand hinterher. Ein Konter der Gäste führte schließlich zu einem Foulelfmeter, bei dem der SV-Keeper die Rote Karte sah, und Strahl sich die Chance nicht entgehen ließ, die Partie zu entscheiden.

SC Kleinwinklarn       2:2 (1:0)       SV Obertrübenbach
Tore: 1:0, 2:0 (27./50.) Alexander Paschke, 2:1 (67.) Jaroslav Benes, 2:2 (69.) Jakub Strejc - SR: Josef Lehner (SpVgg Schönseer Land) - Zuschauer: 50.

(lfj) Bis Mitte des ersten Durchgangs war die Partie sehr zerfahren. Nachdem der SC zuerst noch mit einem Kopfball an der Latte scheiterte, sorgte Paschke per Kopf für die 1:0-Pausenführung. Nach Wiederanpfiff übernahm sofort der Gast das Kommando, Kleinwinklarn setzte auf Konter und hatte damit Erfolg. Denn Paschke traf zum 2:0. Nun drängte der SVO noch mehr und mit einem Doppelschlag sorgten Benes und Strejc für den Gleichstand. In den letzten zehn Minuten hatten die Platzherren nach Kontern vier Großchancen, die aber alle kläglich vergeben wurden. So blieb es beim gerechten 2:2.

SG Regental       5:1 (1:1)       SpVgg Bruck
Tore: 0:1 (14.) Wolfgang Lindner, 1:1 (28.) Miroslav Manowetz, 2:1 (49.) Patrik Gabriel, 3:1 (54.) Philipp Weber, 4:1 (76./Eigentor) Matthias Lautenschlager, 5:1 (81.) Jan Kotab - SR : Martin Vogl (DJK Vilzing) - Zuschauer: 200 - Gelb-Rot: (78.) Wolfgang Reisinger (Bruck)

(lfj) Im ersten Durchgang konnte das Schlusslicht die Partie überraschen ausgeglichen gestalten und ging durch Lindner sogar in Führung. Die Regentaler kamen kaum durch die gut stehende Gästeabwehr, lediglich Manowetz konnte wenigstens den Ausgleich erzielen. Nach dem Seitenwechsel ging es aber dann Schlag auf Schlag. Gabriel und Weber entschieden die Partie mit zwei Toren frühzeitig, später sorgten ein Eigentor der Gäste und Kotab für den standesgemäßen 5:1-Endstand.

FSV Pösing       4:3 (1:2)       SV Erzhäuser
Tore: 0:1, 0:2 (4./14.) Thomas Scheuerer, 1:2 (34.) Simon Dirnberger, 1:3 (67.) Peter Bilopotocki, 2:3 (71./Foulelfmeter) Andreas Pusl, 3:3 (79.) Simon Deml, 4:3 (87.) Maximilian Weigl - SR: Fritz Prenißl (DJK Vilzing) - Zuschauer: 150.

(lfj) Die Gäste begannen furios und lagen durch einen Doppelpack von Scheuerer nach einer Viertelstunde mit 2:0 vorne. Der FSV konnte im ersten Durchgang lediglich verkürzen. Nach der Pause drückte Pösing auf den Ausgleich, konnte aber zunächst kein Kapital schlagen. Als die Gäste einen Konter zum 1:3 abschlossen, schien die Entscheidung gefallen. Doch Pösing gab nicht auf und drehte das Spiel. Pusl verwandelte einen Elfmeter zum 2:3, Deml sorgte für den Ausgleich. Drei Minuten vor dem Ende stand der FSV-Anhang Kopf, als Weigl noch der Siegtreffer gelang.

FC Wald/Süßenbach       2:1 (1:1)       SV Altenschwand
Tore: 1:0 (29.) Marco Deml, 1:1 (35.), 2:1 (56./Foulelfmeter) Christoph Weber - SR: Joseph Baumgartner (TSV Wörth) - Zuschauer: 130.

(lfj) Im ziemlich ausgeglichenen ersten Durchgang hatte beide Teams ihre Möglichkeiten. Deml brachte die Heimelf nach einer halben Stunde in Führung, welche die Gäste nur wenig später gerechterweise ausglichen. Nach dem Seitenwechsel war die Heimelf überlegen und legte durch einen von Weber verwandelten Strafstoß erneut vor. Danach verpasste der FC einen höheren Vorsprung. Aber der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr.

Restliche Spiele

SSV Schorndorf - DJK Rettenbach 2:3 (1:2) Tore: 1:0 (14.) Lukas Schmidbauer, 1:1 (33.) Alexander Fritz, 1:2 (36.) Johannes Büttner, 2:2 (47.) Thomas Winter, 2:3 (51.) Andreas Biederer - SR: Ernst Sonnberger (SV Gleißenberg) - Zuschauer: 150.

SV Atzenzell-Sattelbogen - SC Michelsneukirchen 1:1 (0:0) Tore: 1:0 (86.) Stefan Zankl, 1:1 (90.) Harald Simmel - SR: Werner Vogl (VfB Straubing) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (83.) Stefan Laumer, Michelsneukirchen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.