U16-Bezirksoberliga
Jugendfußball

SV Burgweinting -SpVgg SV Weiden 0:2 (0:2)

(lst) Zweiter Sieg im zweiten Spiel - die U16 der SpVgg SV Weiden hat sich vorerst an der Tabellenspitze festgesetzt. Die Mannschaft von Trainer Gerhard Nothhaft setzte sich beim SV Burgweinting mit 2:0 durch und teilt sich mit den Obertraublingern den ersten Platz. Die Weidener bestimmten die erste Halbzeit und überzeugten mit guter Defensivarbeit so wie mit Effizienz vor dem gegnerischen Tor. Andre Blaumann bediente Deniz Bock sowie Jonas Federer mustergültig, so dass die Schwarz-Blauen mit einer 2:0-Führung in die Halbzeit gingen. Burgweinting setzte mit Wiederbeginn auf Angriff und die Wasserwerk-Elf gehörig unter Druck. Doch die Hausherren vergaben ihre Chancen leichtfertig - die beste in der 60. Minute als Weidens Keeper Pausch einen Strafstoß parierte.

U14-Bezirksoberliga

JFG Naab Regen -SpVgg SV Weiden 2:1 (2:0)

(lst) Für den Jahrgang 2002 (U14) geht es in erster Linie darum, einen Abstieg zu verhindern. Dies musste die Mannschaft bei der 1:2-Niederlage bei der JFG Naab Regen erkennen. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld lief der JFG-Stürmer allein auf das Tor zu und schob zum 1:0 für die JFG Naab Regen ein. Die Weidener erarbeiteten sich in der Folge Chancen im Minutentakt. Nach 18 Minuten jedoch erhöhten die Platzherren. Die Schwarz-Blauen machten in der zweiten Halbzeit Druck und wollten den Anschlusstreffer erzielen. Julius Richter verwandelte einen Strafstoß zum 1:2. Die SpVgg SV hatte Chancen zum Remis, die aber nicht genutzt wurden.

U13-Bezirksoberliga

JFG Donautal -SpVgg SV Weiden 0:3 (0:2)

(lst) Die U13 der SpVgg SV Weiden hat ihr erstes Saisonspiel in Bad Abbach gegen die JFG Donautal mit einem 3:0-Sieg erfolgreich absolviert. Mit der dritten Möglichkeit im Spiel erzielte Yannik Friedl das 1:0, als er nach einem Pass von Paul Lehmann allein vor dem Tor stand. Kurz darauf markierte der Stürmer seinen Doppelpack nach Vorlage von Aaron Mielsch. Sieben Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Neuzugang Lukas Winderl durch einen Elfmeter. Mit einer besseren Chancenverwertung hätte das Ergebnis durchaus noch höher ausfallen können.

Kreisliga West SAD

Tännesberg im Schönseer Land

Schwandorf. Es ist angerichtet zum Gipfeltreffen zwischen dem FC Rötz (2./19/plus 14 Tore) und dem FC Wernberg (1./19/plus 24 Tore). Die Generalproben ließen letztes Wochenende auf beiden Seiten zu wünschen übrig. Die Wernberger enttäuschten zur Kirwa mit der Nullnummer gegen Kemnath a.B., die Rötzer büßten in Nittenau ihre weiße Weste und damit die Tabellenführung ein. Sieben Punkte haben die SpVgg Schönseer Land (8./11) und der TSV Tännesberg (5./14) in den letzten drei Spielen in die Scheuer gebracht. Man darf gespannt sein, welche Serie in dieser Partie hält.

Samstag, 16 Uhr: DJK Dürnsricht - SV Kemnath a.B.; Sonntag, 15.15 Uhr: FC Rötz - FC Wernberg, SpVgg Schönseer Land - TSV Tännesberg, FC Schmidgaden - SF Weidenthal, FC OVI-Teunz - ASV Burglengenfeld II; 16 Uhr: SpVgg Neukirchen-Balbini - TSV Winklarn; 17 Uhr: SC Ettmannsdorf II - TSV Nittenau
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.