U17 verspielt dritten Platz

Die Chancen, die U17-Wasserball-Bundesliga als Dritter abzuschließen, standen für den SV Weiden nicht schlecht. Nach einem deutlichen Sieg gegen Krefeld am Samstag, folgte aber am Sonntag die Ernüchterung. Gegen den Erzrivalen Würzburg gab es eine nicht eingeplante Niederlage.

Weiden. (prg) Der dritte Platz in der U17-Wasserball-Bundesliga war zum Greifen nah, doch die Weidener Nachwuchsmannschaft verspielte ihn. Nach dem souveränen 18:8-Sieg am Samstag gegen Krefeld folgte ausgerechnet gegen den Erzrivalen SV Würzburg tags darauf eine 4:6-Niederlage.

Das Heimpartie gegen Krefeld verlief ganz nach Vorstellung der Weidener. Nach 4:0 im ersten Viertel und zwischenzeitlich 5:0 gab es wenig Zweifel, wer als Sieger das Becken verlassen würde. Die Weidener führten 8:2 zur Halbzeit und erhöhten sogar auf 15:3 vor der letzten Viertelpause. Im letzten Abschnitt nahmen die Mannen um Kapitän Matthias Kreiner, der zu dieser Zeit bereits den Platz im Tor Alexander Butügin überlassen hatte, das Tempo aus dem Spiel und verwaltete das Ergebnis zum 18:8-Ende. Nach der Samstagspartie standen die Oberpfälzer auf dem dritten Tabellenplatz und brauchten nur noch einen Sieg beim Tabellenvorletzten SV Würzburg. Allerdings erwischten die Luczak-Schützlinge keinen guten Tagg. Anfangs dominierten sie den Gegner zwar, konnten die Chancen aber nicht nutzen. Trotz klarer Vorgaben des Trainers wirkten die Gäste ideenlos und ängstlich im Angriff. Unzählige Fehlversuche machten die Würzburger immer stärker. Nach einem glücklichen Abprallertor führten sie zudem 3:2. Die Weidener, weiter bemüht, aber immer nervöser, bekamen das Spiel nicht mehr in den Griff. Am Ende mussten die enttäuschten Gäste als Verlierer das Becken verlassen.

"Durch mangelhafte Konstanz verpassten wir den sichergeglaubten dritten Platz beim vermeintlich leichten Gegner. Das müssen wir jetzt so akzeptieren", sagte der enttäuschte Trainer Irek Luczak.

SV Weiden : Kreiner und Butügin (Tor), Neulinger (5 Tore am Samstag/0 am Sonntag), Zupfer (1/1), Brunner (5/1), Ernst (3/1), Bruchazky, Dietl (1/-), Hinz (2/-), Neumann (1/-), Bayer, Glaß (-/1)
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.