U19-BOL
Juniorenfußball

(lst) Sechs Einheiten in drei Tagen, dazu zwei Testspiele - die Bezirksoberliga-U19 des Fußball-Bayernligisten SpVgg SV Weiden hat richtig Gas gegeben. Die Mannschaft von Trainer Marius Sokol bereitete sich im ersten Schritt in einem Trainingslager in Eslarn auf die neue Saison vor. Das Spiel gegen den SV Schwarzhofen, bei dem man taktisch viel experimentierte, wurde 2:1 gewonnen. Auch die Partie gegen die SpVgg Bayern Hof ging mit 2:1 an die Weidener. "Es macht einfach Spaß, mit den Jungs zu arbeiten. Es gibt keine Ausreißer in der Mannschaft. Von Überheblichkeit und Selbstüberschätzung keine Spur. Alle ziehen an einem Strang, sind sehr fokussiert und heiß auf die vor uns liegende Saison", sagte Trainer Sokol.

U17-Bayernliga

(lst) Das kann sich sehen lassen: Die Bayernliga-U17 der SpVgg SV Weiden ist mehr als ansehnlich in die Testspielserie gestartet. Die Mannschaft um die Trainer Rainer Fachtan, Sebastian Höreth und Matthias Winter gewann das Heimspiel gegen den Bezirksoberligisten TSV Kareth-Lappersdorf mit 5:0 (2:0).

Der Neu-Bayernligist wurde von Beginn an seiner Favoritenrolle gerecht. Die Treffer für die Schwarz-Blauen markierten Maximilian Kaufmann (4. Minute), Patrick Hofmann (32.), Fabian Schafbauer (46.), Kevin Piehler (58.) und Mitko Staas (78.).

Am Wochenende stehen nun zwei Spiele auf dem Programm: Am Samstag geht es gegen den ASV Cham, am Sonntag ist der VFC Plauen der Gegner.

U15-Bayernliga

(lst) Den U15-Bayernliga-Fußballern der SpVgg SV Weiden ist der Auftakt in die Testspielserie gelungen. Die Mannschaft von Trainer Markus König setzte sich bei der SpVgg Oberfranken Bayreuth mit 3:2 (2:1) durch. Die Anfangsminuten gehörten den Weidenern. Nach einem schönen Spielzug über die linke Seite kam der Ball zu Stürmer Marius Göhl, dieser setzte sich durch und passte zu dem mitgelaufenen Timo Bachmeier, der den Ball nur noch einschieben musste. Nach einer kurzen Trinkpause verlor die Weidener U15 den Faden und kassierte das 1:1. Kurz vor der Halbzeit erhöhte die SpVgg SV durch Clemens Käs auf 2:1.

Nach dem Wechsel schnürten die Weidener die Bayreuther teilweise in ihrer Hälfte ein, dennoch wurde daraus kein Kapital geschlagen. Erst bei einem erneuten Freistoß schlenzte Clemens Käs den Ball gefühlvoll über die Abwehrmauer und der Ball landete im Winkel. Kurz vor Abpfiff ließ die Konzentration allerdings nach und die SpVgg Bayreuth erzielte den Anschlusstreffer zum Endstand.

Bayernliga Nord

SV Erlenbach

Angreifer Alexander Pokas, der erst vor wenigen Wochen vom Bezirksligisten SV Viktoria Aschaffenburg II zum Bayernligisten SV Erlenbach gewechselt war, hat den Verein wieder verlassen. Der 24-Jährige, der in Erlenbach zu keinem Einsatz kam, wechselt in die Landesliga Nordwest zum Tabellen-Fünfzehnten FC Viktoria Kahl.

Gegner gesucht

TSV Pleystein

Die Alten Herren des TSV Pleystein suchen Spielgegner. Telefon 09654/1617 oder 01706653697.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.