U19 Landesliga Nord
Juniorenfußball

SpVgg SV Weiden - SpVgg Ansbach 1:4

(lst) Der Landesliga-U19 der SpVgg SV Weiden ist der Start in die Rückrunde misslungen. Die Mannschaft der Trainer Rainer Fachtan und Daniel Wolfrath unterlag am Sonntag der SpVgg Ansbach mit 1:4 (0:3) und steckt weiter tief im Abstiegskampf.

Die Gastgeber hatten sich viel vorgenommen und waren von Anfang an präsent. Bis zur siebten Minute: Ein langer Ball über die SpVgg SV-Abwehr schien schon geklärt, doch der ansonsten fehlerfreie Torwart Felix Hofmann schlug ihn genau in dies Füße des Gegners. Dieser musste ihn nur noch zum 1:0 einschieben. In der 22. Minute knallte ein satter 20-Meter-Schuss der Gäste an den Innenpfosten. Die SpVgg SV-Abwehr setzte nicht energisch nach, die Flanke köpfte Ansbachs Kevin Zelch zum 2:0 ein. Kurz vor der Pause legten die Gäste das 3:0 nach. Dementsprechend gefrustet ging es in die Kabine. Die Schwarz-Blauen hatten nämlich nicht wirklich schlecht gespielt, aber die individuellen Fehler wurden von Ansbach eiskalt bestraft. Durch einen Elfmeter erhöhte Ansbach in der zweiten Hälfte auf 4:0. Für die nie aufsteckenden Gastgeber sorgte der in seinem ersten Saisonspiel auflaufende Marco Kießling noch für den Ehrentreffer.

U17 Landesliga Nord

SpVgg Bayern Hof - SpVgg SV Weiden 3:0

(lst) Die U17 der SpVgg SV Weiden ist in der Landesliga ihre bis dato weiße Weste los und musste am Sonntag ihre erste Saisonniederlage einstecken. Die Mannschaft von Trainer Gerhard Nothhaft unterlag bei der SpVgg Bayern Hof verdient mit 0:3 (0:0).

Die erste Halbzeit war seitens der Oberpfälzer eigentlich noch sehr ordentlich. Beide Mannschaften führten ein intensives Spiel und schenkten sich keinen Zentimeter. Chancen zur Führung waren sowohl auf Hofer Seite sowie auf Weidener Seite durch Nico Herrndobler und Julian Schindler vorhanden. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Aus der zweiten Hälfte gab es dann seitens der SpVgg SV nichts Positives mehr zu vermelden. Die Hintermannschaft geriet ein ums andere Mal unter Druck, die Bereitschaft, mit hundertprozentigem Willen das Spiel zu gewinnen, fehlte bei einem großen Teil der Nothhaft-Truppe. Die Folge war nach gezählten zehn Freistößen von der rechten sowie von der linken Strafraumgrenze das 1:0 für die SpVgg Bayern Hof in der 58. Minute. Bei Weiden fehlte nach diesem Rückstand das Aufbäumen. So kassierte die SpVgg SV in der 65. Minute das 0:2, ehe 120 Sekunden später Tom Preißinger wegen groben Foulspiels vom Platz musste. In Unterzahl folgte in der 70. Minute das 0:3, wobei hier Keeper Noah Schmidt keine gute Figur machte.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.