Über 14 Hektoliter Blut

Rosmarie von der Grün (Kirchenthumbach), Josef Marzi (Trabitz), Franz Müller (Vorbach) und Sonja Kreuzer (Neustadt am Kulm) gingen bereits 75 Mal, Wolfgang Denk (Eschenbach), Richard Troppmann (Pressath), Hubert Linhardt (Kirchenthumbach), Christian Bock (Trabitz), Waldtraud Hösl (Vorbach) und Richard Mätzner (Speinshart) 50 Mal zur Blutspende. Bilder: rn (2)

Idealisten gaben sich im BRK-Heim ein Stelldichein: 41 Frauen und Männer aus dem westlichen Landkreis, die in der Vergangenheit insgesamt 1412,5 Liter Blut gespendet haben.

Der BRK-Kreisverband Weiden-Neustadt hatte all jene zu einem Ehrenabend geladen, die bisher 50, 75, 100, 125 oder 150 Mal zu Terminen des Blutspendedienstes erschienen waren. "Blut, das Edelste, über das der Mensch verfügt, wiederholt freiwillig zu spenden und kranken Mitmenschen zur Verfügung zu stellen, verdient hohe Anerkennung und Dank", erklärte BRK-Bereitschaftsleiter Siegfried Luber.

Er bezifferte die Zeitspanne, in der eine Blutkonserve haltbar sei, auf nur 42 Tage. Diese würden jedoch nie erreicht. Denn pro Woche seien 700 Liter Blut erforderlich, um den laufenden Anforderungen der Krankenhäuser in Niederbayern und der Oberpfalz gerecht zu werden. Daraus folgerte der BRK-Bereitschaftsführer, dass wöchentlich 1400 Blutspender benötigt werden. "Das Blut, das Sie in all den Jahren gespendet haben, würde nur zirka drei Wochen ausreichen, um in unserer Heimat die Krankenhäuser mit Frischblut zu versorgen", folgerte er.

Luber bedauerte, dass in den vergangenen Jahren Feiertage, Ferienzeiten und sommerliches Wetter zu Einbrüchen von bis zu 20 Prozent bei der Blutspende geführt hätten. Bedingt durch die massive Grippewelle seien heuer die Lager der Blutspendezentren nahezu leer gewesen.

Er forderte daher dazu auf, die künftigen Spendetermine wahrzunehmen. Da bei der mit ihnen verbundenen Blutuntersuchung unter anderem Leber-, Blutfett- und Nierenwerte ermittelt werden, des Weiteren aber auch die Harnsäure, sah er in der Blutspende zugleich einen "Gesundheitscheck".
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.