Über die Hälfte der Klubs im Abstiegskampf - SV Plößberg: Kellerduell in Amberg
Zittern in der Bezirksliga Nord

Der SV Plößberg tritt am Sonntag zum Kellerduell beim FC Amberg II an. Im torreichen Hinspiel (Szene mit Felix Kraus, rechts) zogen die Stiftländer mit 4:5 den Kürzeren. Bild: Gebert
Weiden. (gb) Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft in der Bezirksliga Oberpfalz Nord: Während die DJK Gebenbach (1./45 Punkte/22 Spiele) auch ihr drittes Spiel in diesem Jahr gewann, leisteten sich der SV Schwarzhofen (2./37/22) und die SpVgg Pfreimd (3./37/22) unerwartete Heimpleiten. Spannend bleibt das Rennen um Platz zwei - vor allem aber der Kampf gegen den Abstieg, in den über die Hälfte der Liga verwickelt ist. Den Tabellensechsten SV Grafenwöhr (3./33/23) trennen von Relegationsplatz 13 nur fünf Zähler.

Auf den drei direkten Abstiegsplätzen liegen vor dem 24. Spieltag der FC Amberg II (14./24/22), der SV Raigering (15./20/23) und der SV Plößberg (16./20/22). Die Stiftländer, die vergangenen Sonntag mit dem 2:0- Erfolg beim ATSV Pirkensee-Ponholz ihre Chance wahrten, treten am Sonntag bei der Amberger Bayernliga-Reserve an. Ein erneuter Dreier ist Pflicht, um den Anschluss herzustellen. Raigering bekommt mit dem SV Schwarzhofen einen harten Brocken vorgesetzt, der zudem auf Wiedergutmachung für das 0:4 gegen den SV Sorghof (7./31/23) aus sein wird.

Vor dem stark gefährdeten Trio liegt die SpVgg SV Weiden II (13./28/23) auf dem Relegationsplatz, punktgleich mit der SpVgg Vohenstrauß (12./28/23) und dem ATSV Pirkensee-Ponholz (11./28/22). Die Weidener besiegten zuletzt den SV Hahnbach (9./30/21) mit 2:0. Mit einem Dreier in Grafenwöhr würde die U23 des Bayernligisten bis auf zwei Zähler an die gastgebende Sportvereinigung heranrücken. Vohenstrauß überraschte vergangene Woche mit dem 2:0 in Pfreimd. Am Sonntag gastiert der SC Luhe-Wildenau (10./29/23), der nach der Winterpause noch ohne Sieg (zwei Niederlagen, drei Remis) ist. Für den SV Kulmain (8./30/22) stehen zwei wichtige Partien auf dem Programm - zunächst heute das Nachholspiel in Hahnbach und am Sonntag das Heimspiel gegen Pirkensee-Ponholz.

Während Spitzenreiter Gebenbach bereits heute als Favorit nach Sorghof reist, droht der SpVgg Pfreimd am Sonntag beim SV Hahnbach erneut Gefahr. Im Verfolgerduell stehen sich der SC Katzdorf (5./34/22) und der die DJK Ensdorf (4./35/23) gegenüber.

Nachholspiel

Freitag, 17. April, 18.15 Uhr: SV Hahnbach - SV Kulmain (Hinspiel 2:3)

24. Spieltag

Freitag, 17. April, 18.15 Uhr: SV Sorghof - DJK Gebenbach (1:5); Samstag, 18. April, 16 Uhr: SV Raigering - SV Schwarzhofen (0:2); Sonntag, 19. April, 15 Uhr: SV Hahnbach - SpVgg - Pfreimd (3:1), FC Amberg II - SV Plößberg (5:4), SV Kulmain - ATSV Pirkensee-Ponholz (1:1), SV Grafenwöhr - SpVgg SV Weiden II (2:1), SpVgg Vohenstrauß - SC Luhe-Wildenau (0:2); 15.15 Uhr: SC Katzdorf - DJK Ensdorf (0:1)

Nachholspiele

Mittwoch, 22. April, 18.30 Uhr: SC Katzdorf - SpVgg Pfreimd (1:1), FC Amberg II - SV Schwarzhofen (2:4)
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.