Über drei Kilo geballte Fachliteratur
Hintergrund

Neben hydrogeologischen Untersuchungen in vielen europäischen Kurorten und Heilbädern hat sich Prof. Dr. Werner Käss in Fachkreisen auch durch seine publizistische Arbeit einen Namen gemacht. Das "Deutsche Bäderbuch", dessen völlig überarbeitete zweite Auflage 2008 von ihm und seiner Ehefrau Hanna herausgegeben wurde, ist ein Standardwerk im Kurwesen. "Der hellblaue Käss mit 1232 Seiten und 3,3 Kilo Gewicht fehlt in keinem guten Kurbetrieb", wusste Technikleiter Werner Richt vom Sibyllenbad beim Besuch des Geologen.

In dem Fachbuch werden auf 200 Seiten die Grundzüge der Balneologie und des modernen Kurwesens von Experten fundiert gewürdigt. Weitere 1000 Seiten beschreiben dann 163 staatlich zertifizierte Heilbäder Deutschlands, die mit ortsgebundenen Heilwässern auf dem Gebiet der Gesundheitsförderung arbeiten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.