Überflieger aus Österreich: "Die Seer" kommen nach Nabburg

Nach der Trennung der Popband "Joy" und einem kurzen Soloauftritt als Freddy Jay startete Alfred Jaklitsch (oben in der Mitte) ein Musikprojekt, das Elemente der traditionellen Volksmusik und moderner Popmusik verband. 1995 legte er in Eigenproduktion 100 Maxi-CDs auf, die sich erfolgreich verkauften. 1996 wurde offiziell die Band "Die Seer" gegründet, das Debütalbum "Über'n See" folgte im gleichen Jahr. Besonders in ihrem Heimatland sind "Die Seer" seitdem erfolgreich. 2002 erschien das Album "Junischnee", das sich insgesamt 111 Wochen in den österreichischen Charts hielt und mittlerweile dreifach Platin für 90 000 in Österreich verkaufte Alben erhielt. 2003 wurde der Band für "Junischnee" der "Amadeus Austrian Music Award" in der Kategorie "Gruppe Pop/Rock national" verliehen, 2009 folgte der Award in der Kategorie Schlager. Am Mittwoch, 12. November, spielen "Die Seer" um 20 Uhr in der Nordgauhalle in Nabburg. Karten gibt's bei der "Amberger Zeitung", im Medienhaus "Der neue Tag", auf www.nt-ticket.de sowie allen NT-Ticket-Vorverkaufsstellen. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.