Überraschung im Viertelfinale des Toto-Pokals
Raigering wirft Gebenbach raus

Die Überraschung war perfekt: Der SV Raigering warf mit einer couragierten Leistung den Bezirksliga-Tabellenführer DJK Gebenbach aus dem Toto-Pokal. Die "Panduren" stehen damit am 1. April 2015 im Halbfinale. Wenn es auch nur ein Pokalspiel war, so konnte sich der SVR damit eine weitere Portion Selbstvertrauen zurückholen.

In der 17. Minute überrannte Timo Kohler mit seinem schnellen Antritt die Raigeringer Defensive. Sein Abschluss war aber eine sichere Beute von SVR-Keeper Andreas Appel. Ein spielerisches Übergewicht lag natürlich auf Seiten der DJK Gebenbach. Dennoch hielt der SVR erneut gut mit. Das engagierte Auftreten wurde in der 31. Minute belohnt: Einen Angriff schloss Max Riß mit einem Kullertor zur Führung ab. Den Ausgleich auf dem Fuß hatte Remigiusz Szewczyk, sein Freistoß ging jedoch knapp über die Latte (35.). In der 40. Minute war dann Andreas Appel zur Stelle, der gegen den durchgebrochenen Fabian Frank klären konnte.

Die "Panduren" legten nach der Pause gleich einen drauf. Nach einem Eckball donnerte Florian Hiltl den Ball unhaltbar zum 2:0 unter die Latte. Da waren 49 Minuten gespielt. Die Gäste waren jetzt gezwungen, mehr zu investieren. Was aber nur optisch gelang.

Eine Chance dabei hatte Remigiusz Szewczyk in der 72. Minute. Doch allein vor Keeper Appel zeigte er Nerven und schoss weit vorbei. In der letzten Sekunde dann rettete noch der Pfosten die DJK vor einer höheren Niederlage. Den Schuss feuerte Max Riß ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Raigering (577)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.