Umnutzung zu einem Lager
Aus dem Gemeinderat

Bodenwöhr. (my) Ein Antragsteller will seine landwirtschaftlichen Flächen zum Lagern von Baumaterialien und Baumaschinen sowie zu Abstellflächen für Pkw, Wohnwägen, Kleinboote und Kleingeräte umnutzen. Dem Ansinnen wurde einstimmig mit dem Hinweis stattgegeben, den benachbarten Weiher zu berücksichtigen. Entscheiden wird letztlich das Landratsamt.

Durchfahrtsgrenze reduzieren

Bodenwöhr. (my) Zwei Bürger aus Erzhäuser möchten die Ortsdurchfahrtsgrenze der Staatsstraße nach Neunburg vorm Wald bis zum Ortsschild erweitert wissen. Zur Begründung wurde der bauliche Abstand von derzeit 15 Metern zur Durchgangstrasse genannt. Private Bauvorhaben würden dadurch so gut wie unmöglich gemacht. Das Gremium beschloss eine Ortseinsicht, zu der auch die Behörden geladen werden.

Begleitperson wird finanziert

Bodenwöhr. (my) Wer bei der Feuerwehr eine 40-jährige aktive Dienstzeit nachweisen kann, dem finanziert der Freistaat einen kostenlosen, einwöchigen Aufenthalt im Erholungsheim Bayerisch Gmain. Nun kam aus München der Vorschlag, dass die Kommune die Kosten für eine Begleitperson (274 Euro Haupt- und 260 Euro Nebensaison) übernehmen soll, um damit zusätzlich den engagierten Einsatz verdienter Feuerwehrdienstleistender zu würdigen. Der Gemeinderat kam diesem Ansinnen mit 9:4 Stimmen nach. Die Auszahlung erfolgt nach Rechnungslegung. Bei der Sitzung fehlten unter anderem Bürgermeister Richard Stabl entschuldigt. Sie wurde von seinem Stellvertreter Albert Krieger geleitet.

Kurz notiert Neuwahl bei FU

Bruck. Beim "Bergerwirt" findet am heutigen Freitag um 19 Uhr die Jahreshauptversammlung der Frauen-Union statt. Auf der Tagesordnung stehen Berichte Ehrungen und die Neuwahl.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.