Unbeirrt durch den dichten Nebel: Thansüßer Taube gewinnt Alttierreise
Mit 80 Sachen auf Siegeskurs

Vor ihrem Taubenhaus in Kaltenbrunn präsentierten Marga und Hans Grünbauer sowie Irmgard und Gerhard Grünbauer (von rechts) Trophäen, Urkunden und Siegertauben. Bild: bk
Das ist bislang einmalig in der Geschichte des Brieftaubenvereins 09 453 "Heimkehr" Freihung: Die Züchter Irmgard und Gerhard Grünbauer aus Thansüß sowie Marga und Hans Grünbauer aus Kaltenbrunn holten beim Nationalflug des Regionalverbands 653 Oberpfalz in der Zone II ab 615 Kilometer den ersten und zweiten Platz.

Auflassort für 3903 Tauben war Margival in Frankreich. Flug 13, der Königsflug und Endflug der Alttierreise-Saison 2014, ging über 618 Kilometer. Frühnebel und schlechte Sicht verdarben den Tauben im Raum Nürnberg den störungsfreien Flug. Trotzdem erreichte der erste der Thansüßer Vögel um 17.01 Uhr den heimatlichen Schlag. Die taube hat 1340 Flugmeter in der Minute zurückgelegt, das entspricht 80 Stundenkilometern. Die Siegerehrung war in Berg bei Neumarkt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.