Unfall ging für die Beteiligten noch glimpflich ab - Autobahn bei Schwarzenfeld über eine ...
Gut gemeinter Spurwechsel mit Folgen

Mit Sachschaden ging am Samstag ein Verkehrsunfall auf der A 93 ab. Bild: Götz
Schwarzenfeld. (ggö) Relativ glimpflich verlief ein Verkehrsunfall am Samstagnachmittag gegen 15.45 Uhr auf A 93 an der Anschlussstelle Schwarzenfeld in Richtung Süden.

Nach ersten Ermittlungen der Autobahnpolizeistation Schwandorf war der 36-jährige Fahrer eines Sattelzuges gerade dabei, auf die Autobahn Richtung Regensburg aufzufahren. Um ihm dies zu erleichtern, wechselte eine 61-jährige Fahrerin mit ihrem Renault Laguna vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Dabei übersah sie vermutlich eine von hinten kommende 41-Jährige, die nicht mehr ausweichen konnte und auf den Renault prallte.

Er krachte daraufhin in die linke Mittelleitplanke, schleuderte um die eigene Achse und geriet so zwischen den Lastwagen und die Leitplanke, wo das Fahrzeug eingeklemmt wurde. Die Insassen des Renault blieben bei dem Unfall unverletzt, die 41-jähriger Lenkerin des Seat Altea zog sich leichte Verletzungen zu. Die Feuerwehren aus Nabburg und Schwarzenfeld sicherten die Unfallstelle ab und leiteten den Verkehr an der Anschlussstelle Schwarzenfeld aus. Die Strecke war für über eine Stunde gesperrt. Der Gesamtschaden beträgt rund 30 000 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.