Unglaublicher Leichtsinn
Polizeibericht

Wiesau/Schönfeld. Großes Glück aber auch unglaublicher Leichtsinn waren bei einem Verkehrsunfall am Montag im Spiel. Gegen 17.30 Uhr war ein 20-Jähriger mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine mit angebautem Kreiselmähwerk in Richtung Schönfeld unterwegs. Kurz bevor der Fahrer den Bahnübergang erreichte, schaltete sich das rote Blinklicht ein, da sich ein Zug nähert. Obwohl er das Blinklicht erkannte, versuchte der junge Mann den Bahnübergang noch zu überqueren. Da sich in dem Augenblick auch die Schranke senkte, blieb er mit dem hochgestellten Mähwerk hängen und riss die Schranke mit sich. Trotz des Schadens konnte der Fahrer rechtzeitig vor dem Passieren des Zuges den Gefahrenbereich räumen. Verletzt wurde niemand. Der Schaden an der Schranke beträgt mindestens 2000 Euro.

Tipps und Termine Wanderung auf der "Goldenen Straße"

Bärnau. (awo) Auf den Spuren von Kaiser Karl IV. auf den Originalwegen der "Goldenen Straße" führt am Sonntag, 4. Oktober, die vom tschechischen Partnerverein "Terra Tachovia" und dem Verein "Via Carolina" organisierte Herbstwanderung von Bärnau nach Tachov. Vorbei an "Meilensteinen der Zeit" gibt es ausführliche Informationen und Wissenswertes über das Reisen im Mittelalter und geschichtliche Hintergründe der Route.

Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Geschichtspark, der Weg führt über den Schmuckerhof, Paulusbrunn über die im Gelände vorhandenen Hohlwege zum Forsthaus nahe Obora, wo die Teilnehmer verpflegt und bewirtet werden. Anschließend führt der Weg über weitere Originalbereiche nach Tachov. Der Unkostenbeitrag beträgt 7 Euro für Brotzeit und Rücktransport. Anmeldungen bis Freitag im Geschichtspark unter 09635/9249975 möglich.

"Was sagt mir das Bienenvolk?"

Tirschenreuth. Herbstversammlung hat der Imker-Kreisverband am Samstag, 14.30 Uhr, im Sportheim Riglasreuth. Auch Nichtmitglieder sind willkommen. Den Parkplatz des Netto-Marktes dürfen die Teilnehmer mit benutzen. Dr. Stefan Berg, Leiter des Fachzentrums Bienen in Veitshöchheim, spricht zum Thema: "Was sagt mir mein Bienenvolk? Spurensuche im Volk".

Bildungsangebot Landwirtschaft

Tirschenreuth. Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten informiert heute um 19.30 Uhr alle Interessierten über den Start des neuen Bildungsprogrammes Landwirt, kurz Bila. Dieser zweijährige Abendkurs wendet sich an Nebenerwerbsbetriebe, Frauen von Betriebsleitern oder künftige Hofübernehmer mit außerlandwirtschaftlicher Berufsausbildung. Am heutigen Infoabend werden die einzelnen Bausteine vorgestellt, die sich die Teilnehmer nach eigenen Bedürfnissen auswählen können. Der fachliche Teil geht dann am Dienstag, 6. Oktober, weiter mit dem Start des Sachkundekurses Pflanzenschutz, der in vier Abenden und einem Praxistag zur Prüfung Anfang November in Tirschenreuth führt.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.