Unglückliches Remis

Nachdem Katharina Tenschert (links) das 2:0 erzielt hatte, wähnte sich der TV Nabburg schon als Gewinner in Frensdorf. Doch die Gastgeberinnen schafften mit einem Doppelschlag noch den Ausgleich und rissen die Gäste aus allen Träumen. Bild: mhs

Die Nabburger Landesliga-Fußballerinnen schafften zwar den ersten Punktgewinn der neuen Saison, waren aber trotzdem nicht ganz zufrieden.

Nabburg. (wbi) Im 3. Saisonspiel der Landesliga Nord gelang dem TV Nabburg nach überlegen geführter Partie im oberfränkischen Frensdorf nur ein 2:2.

Nach einer nervösen ersten Viertelstunde fand der TV Nabburg am Sonntag gut ins Spiel. In der 21. Minute gelang Sabrina Zitzmann nach einer schönen Flügelaktion das umjubelte Führungstor. Nabburg dominierte weiterhin und schon sechs Minuten später erhöhte Kathi Tenschert durch einen hereingezogenen Schuss von der Torauslinie zum 2:0. Kurz vor der Halbzeitpause gab es einen Elfmeter für die Nabburgerinnen, den Alexandra Zeiler allerdings knapp am Frensdorfer Tor vorbeischoss.

Auch nach der Halbzeit konnte Frensdorf mit Nabburg nur mitlaufen denn der Gast machte weiter das Spiel. Trainer Josef Mutzbauer warnte seine Mädels bereits in der Halbzeit vor Nachlässigkeiten, denn er ahnte das Unheil. Und genauso sollte es kommen. In der 76. Minute nutzten die Frensdorfer einen Abstimmungsfehler in der Nabburger Abwehr zum Anschluss. Der TV-Trainer konnte von draußen nicht schnell genug auf die Situation reagieren und prompt nutzten die Gastgeber in der 77. Minute das Durcheinander bei den Oberpfälzerinnen zum Ausgleichstor.

Nabburg war geschockt, die sicher geglaubten drei Punkte glitten den Gästen aus den Händen. Durch die Niederlagen in den ersten Spielen fehlt den Nabburgerinnen momentan in solchen Situationen das nötige Selbstvertrauen, um eine Partie noch zu drehen. In der letzten Viertelstunde hatte Nabburg nichts mehr zu zusetzen und musste sich mit einem Zähler begnügen. Obwohl der erste Punktgewinn dieser Saison perfekt war, überwog am Ende die Enttäuschung.

Am nächsten Wochenende wartet mit Bischofsheim ein starker Landesliga-Neuling.

Für die zweite Mannschaft riss am Samstag die Siegesserie, als sie sich der SG Ursensollen 1:3 geschlagen geben musste. Das Tor für die SG Weidenthal/Nabburg schoss Natascha Denkewitz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.