Unimog im Visier

Nachdem ihr Tragkraftspritzenanhänger ausgedient hat, will sich die Feuerwehr Uckersdorf einen Unimog anschaffen. Bei der Hauptversammlung ließ Vorsitzender Stefan Forster das Vereinsjahr Revue passieren und erinnerte an den Besuch der Leitstelle in Amberg, an Festbesuche sowie an Aufräumarbeiten im Feuerwehrcontainer und im Gerätehaus. Kommandant Christian Greiner berichtete über den Probelauf für Digitalfunk. Auch die SMS-Alarmierung stehe in den Startlöchern. Die Aktiven sicherten beim Landkreislauf ab und beteiligten sich an der Aktionswoche in Zangenstein.

In seinem Grußwort appellierte Bürgermeister Maximilian Beer zu einem Miteinander in der Feuerwehrarbeit. Um wettbewerbsfähig und auch für den Nachwuchs attraktiv zu bleiben, brachte zweiter Vorsitzender Josef Sorgenfrei den Kauf eines geländegängigen Unimog-Löschfahrzeugs für die Wehr ins Spiel. Die Versammlung sprach sich einstimmig für diesen Vorschlag aus und beauftragte die Vorstandsmannschaft, ein geeignetes und preislich angepasstes Modell zu finden. Die endgültige Entscheidung soll dann in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung fallen. Aus der Versammlung kam noch der Vorschlag, in der Schulturnhalle wieder einmal einen Ball aller sechs gemeindlichen Feuerwehren zu organisieren.

Termine

Florianstag in Dieterskirchen; 7. Juni: Patenbitten in Schwarzhofen; 10. bis 13. Juli: 150 Jahre Feuerwehr Oberviechtach; 31. Juli bis 3. August: 150 Jahre Feuerwehr Nabburg; 14. bis 16. August: 150 Jahre Feuerwehr Schwarzhofen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.