Unnötige 24:26-Niederlage gegen TV Wackersdorf
HC Weiden gibt Spiel aus der Hand

Björn Langsdorf in Aktion: Die Handballer des HC Weiden verloren gegen den TV Wackersdorf mit 24:26, obwohl sie zwischenzeitlich bereits mit 16:7 geführt hatten. Bild: Büttner
Weiden. (jpr) Die Handballer des HC Weiden verteilten am Samstag nach überzeugendem Beginn Nikolausgeschenke und verloren am Ende mit 24:26 gegen den TV Wackersdorf. Durch diese Niederlage wurde die gute Ausgangsposition für die Spitzenbegegnung beim Tabellenzweiten Ostbayerischen Handballclub am kommenden Samstag verspielt.

Die Weidener kamen sehr gut in die Partie und konnten sich aus einer zupackenden Abwehr heraus schnell etwas absetzen. Über die erste oder zweite Welle erzielten sie leichte Tore. Auch im Positionsangriff überzeugte die Truppe des Trainergespanns Eichinger/Werner. Stück für Stück erarbeitete man sich eine komfortable 16:7-Führung.

Dieser hohe Vorsprung war der Knackpunkt, denn danach ließ die Konzentration spürbar nach. Was die Hausherren im Anschluss boten, war nur noch Stückwerk. Das Abwehrspiel war nun von Nachlässigkeiten geprägt und im Angriff wich man von der klaren Linie der ersten 20 Minuten komplett ab. Über den Halbzeitstand von 16:11 und einem 22:18-Zwischenresultat stolperten die Gastgeber in eine enttäuschende 24:26-Heimniederlage. Damit verdarben sich die Spieler ihre anschließende Weihnachtsfeier.

Es spielten: Rex (TW), Schlosser (TW), Döppl (2), Baunoch (3), Zahn(1), Frank Lerke (1), Matthias Lerke, Schnabl, Hafner (3), Langsdorf (4/2), Prelle (7), Konrad (1), Flierl (2).
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.