Unsterbliche Melodien
Kulturkalender

Tirschenreuth. Ein musikalischer Streifzug durch das faszinierende Paris der 20er bis 50er Jahre erwartet die Besucher am Samstag, 25. April, im "MuseumsQuartier". Unter dem Motto "Paris in Love" präsentierten Julia Kempken (Gesang) und das Stefan Grasse Trio um 20 Uhr Swing, Valse musette, Chansons und Stepptanz.

Nicht nur einen "Amerikaner in Paris", nein, zwei der wichtigsten amerikanischen Komponisten hatte es in das Paris der 20er Jahre verschlagen: George Gershwin und Cole Porter. Ihre Songs haben Verve, Swing und emotionale Tiefe. In den 30er Jahren spielten die Manouches, die französischen Sinti und Roma, ihre eigene Version des Swings in den Pariser Cafés. Allen voran der legendäre Gitarrenvirtuose Django Reinhardt mit dem "Quintette du Hot Club de France".

Unsterbliche Melodien sangen der "Spatz von Paris", Edith Piaf, mit "Sous le ciel de Paris" und Yves Montand "Les feuilles mortes", dem Jazzpublikum eher als "Autumn leaves" bekannt. Weitere Informationen unter www.stefan-grasse.de.

Kartenvorverkauf und weitere Informationen im Büro von Tourist-Info/Stadtmarketing, Regensburger Straße 6, Telefon 09631/600249. Preis für Erwachsene: 12 Euro, ermäßigt 8 Euro für Schüler und Studenten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.