Unter Aufsicht gezündelt

Organisator und Jugendwart Christian Reichl (hinten, Zweiter von rechts) hatte für 22 Kinder ein unterhaltsames Programm bei der Feuerwehr in Dießfurt aufgestellt. Bild: whw

Die Ferien haben gerade erst begonnen und schon machten sich 22 Kinder wieder auf zum Unterricht - sogar freiwillig. Sie hatten sich beim Aktionsnachmittag der Feuerwehr in Dießfurt angemeldet.

Auf dem Platz neben dem Dießfurter Feuerwehrhaus durften sich die Kinder auf verschiedene Stationen verteilen. Die Ausbilder der Dorfwehr erklärten den Kleinen alles rund um Feuer und Brandschutz. Die Themen "Feuer als Freund oder Feuer als Feind" wurden ebenso behandelt, wie das richtige Verhalten bei einem Brand. Die Kinder waren eifrig bei der Sache, besonders als es darum ging, selbst ein Feuer oder eine Kerze zu entzünden.

Große Augen bekamen sie, als zwei Feuerwehrautos mit Blaulicht für eine Löschübung am Haus eintrafen. Nach Antreten der Löschgruppe sicherten die Männer den Verkehr ab, und ein Trupp musste unter Einsatz von Atemschutzgeräten einen stark rauchenden Holzstapel mit dem Hochdrucklöschgerät ablöschen. Dabei konnten die Zuschauer sehen, wie viele Feuerwehrleute für so einen Einsatz notwendig sind. Für die Verpflegung hatte Organisator und Jugendwart Christian Reichl bestens gesorgt. Zum Schluss bekamen die Kinder noch Eis oder warme Wiener und konnten bei einer Verlosung Spielsachen aus Holz gewinnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dießfurt (363)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.