Unterhaltsames Tagesprogramm
Fahrt ins Blaue

Dass die "Fahrt ins Blaue" einer der Höhepunkte im Vereinsjahr zum Volltreffer wird, war den reiselustigen Frohsinnlern klar. Dass aber das Interesse an der Fahrt so groß wird, dass zum ersten Mal in der Geschichte der Gemeinschaft die Fahrt mit zwei Bussen startete, kam unerwartet. Unter Leitung von Vorstand Erwin Dromann und seinem Stellvertreter Max Ott war der Monte Kaolino in Hirschau erste Station. 120 Meter ist der "Monte" hoch, weithin sichtbares Abfallprodukt des Kaolin-Abbaus. Mit der Standseilbahn setzten die "Frohsinnler" zum Sturm auf den Berg an, um oben den herrliche Rundblick zu genießen.

Nach dem Mittagessen in der Freizeitanlage war die Wallfahrts-Kirche St. Anna in Sulzbach zweites Ziel der Gruppe. Sie war 1656 als hölzerne Kapelle entstanden, zwanzig Jahre später ist die Kirche gebaut worden. Glanzstück ist eine alte Holzplastik. Alle Jahre in der "Annaberg"-Festwoche im Juli kommen viele Wallfahrer zu dem Heiligtum.

Bei einer abschließenden Andacht von Ruhestandspfarrer Helmut Süß, die Josef Kämpf musikalisch mitgestaltete, galt ein Gebetsgedenken dem langjährigen "Frohsinn"-Mitglied Siegfried Schreml, der zeitgleich in Eschenbach beerdigt wurde. Im Vogelheim Sulzbach feierten die Frohsinnler den Ausklang der Fahrt. Für Überraschung sorgten die "Original Oberpfalz-Böhmischen", in lustigem Zusammenspiel mit Josef Kämpf, der mit Gitarre und seinen G`stanzln fleißig mitmischte.

Ein sichtlich zufriedener "Frohsinn"- Präsident Erwin Dromann dankte abschließend Wirtin Anneliese sowie den Musikanten, die nach mehreren Zugaben versprachen, im nächsten Jahr den "Frohsinn" auch einmal "heimzusuchen". "Original Eschenbacher Bienenhonig" und der Eschenbacher Regenschirm waren die Gastgeschenke, mit denen sich Dromann bei Pfarrer i. R. Süß und bei allen Musikanten bedankte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.