Unterwegs auf den Berg

Gut besucht war der Festgottesdienst am Sonntagmorgen auf dem Koppelberg. Bild:mh

"Der Berg ruft", hieß es am Wochenende für die Luher und Gäste aus der ganzen Region. Das Koppelbergfest des Oberpfälzer Waldvereins gilt zu Recht als schönste Veranstaltung in der Gemeinde.

Auf über 400 Metern Höhe ließ es sich bei herrlichem Rund- und Ausblick wieder hervorragend feiern. Schon am Samstagabend war der Platz vor der Koppelbergkirche unter den alten Bäumen gut gefüllt. Bei Musik und vielen Schmankerln blieben die Besucher gerne sitzen.

Am Sonntagmorgen hielt Pfarrer Arnold Pirner einen Gottesdienst, den der Männergesangverein "Lyra" unter Leitung von Wolfgang Eimer mit der "Waldlermesse" umrahmte. Auf der Zither begleitete Rita Gleißner. Der Geistliche erzählte in seiner Predigt die biblische Geschichte von den zwölf Aposteln, die ohne Koffer umher reisten und von Jesus und Gott erzählten. Jeder Sonntag erinnere daran, dass sich die Menschen auch heute noch aufmachen sollten, es ihnen gleich zu tun.

Nach dem Gottesdienst wanderten die Gäste jedoch nicht umher, sondern widmeten sich Frühschoppen, Mittagessen und Nachmittagskaffee auf dem Berg. Am Abend stieg auch noch die Fußball-Mannschaft auf den Koppelberg und feierte den Gewinn des Mutter-Anna-Pokals in Wernberg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Luhe (1374)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.